So funktioniert JustAnswer:
  • Fragen Sie einen Experten
    Tausende Experten in über 200 Kategorien.
  • Erhalten Sie eine professionelle Antwort
    Per E-Mail oder sofortiger Benachrichtigung, während Sie auf unserer Website warten. Stellen Sie ggf. weitere Anschlussfragen.
  • 100%ige Zufriedenheit garantiert
    Bewerten Sie die erhaltene Antwort.
Stellen Sie Ihre Frage an Corina Morasch.
Corina Morasch
Corina Morasch, Tierärztin
Kategorie: Katzen
Zufriedene Kunden: 17428
Erfahrung:  Zulassung Tierärztekammer Bayern, eigene Pferde- und Kleintierpraxis seit 2004
48487448
Geben Sie Ihre Frage in der Kategorie Katzen hier ein
Corina Morasch ist jetzt online.

Mein Kater 17 Jahre leidet an Niereninsuffizienz. Er frist

Kundenfrage

mein Kater 17 Jahre leidet an Niereninsuffizienz.
Er frist gut, leider das Nierenfutter nicht so gern.
Ich füttere abwechselnd Nierenfutter und normales, was ihm schmeckt. Darauf verteile über den Tag Impaktine nach Dosierung.
Am Morgen bekommt er Semintra nach Körpergewicht, ca. 4 Kg.
Jetzt hat er an 2 Tagen morgens viel Wasser erbrochen. Kann das an den Phosphatbinder liegen? Ist er auf Dauer schädlich. Gebe ihn seit Februar.
Wie oft muss ich zur Kontrolle. Der Tierarzt meinte man kann da nicht mehr viel machen. Er ist 17.

Gepostet: vor 5 Monaten.
Kategorie: Katzen
Experte:  Corina Morasch hat geantwortet vor 5 Monaten.

Hallo,

es wäre dringend ratsam nur Nierendiätfutterzu geben um die Nieren auch wirklich zu entalsten,wenn sie dazu normales Futter geben,ist dies dann leider keine Entlastung der Nieren was bei einer CNI aber die wichtigste und wirkungsvollste maßnahme wäre um zuminderst das Fortschreiten der cni zu verlangsaen,also bitte nur Nierendiätfutter geben,sie können diese ja von einem anderen hersteller verwenden z.B. Hills,Royal canin ,vetconcept etc bieten ein Nierendiätfutter an.Ipaktine würde ich nur 1-2xtgl in entsprechender Katzendosis dazu geben,oft besser genommen wird Rekonvales Phos,erhalten sie übers Internet oder kollegen anstelle das Ipaktine pulver.ferner können sie eine SUC-Therapie durchführen,Solidago,Ubichinon und Coenzyme werden 2-3xwöchentlich verabreicht,von Heel übers Internet oder Kollegen beziehbar.Bei einer CNI kann leider Übelekit und damit Erbrechen im Fortgeschrittenen stadium erfolgen,Ipaktine würde ich daher weglassen zunächst und dann evtl durch rekonvales Phos ersetzen.Es sollten die Blutwerte alle 3-4 Moante kontrolliert werden um damit die Nierenwerte zu kontrollieren.Gegen das Erbrechen können sie ihm Nux vomica D6 3xtgl 3-5 Globuli geben,ferner MCP-Tropfen,nur beim Kollegen erhältlich,1-2xtgl 2-3 Tropfen.Ich drücke die Daumen

Beste Grüße und alles Gute

corina Morasch