So funktioniert JustAnswer:
  • Fragen Sie einen Experten
    Tausende Experten in über 200 Kategorien.
  • Erhalten Sie eine professionelle Antwort
    Per E-Mail oder sofortiger Benachrichtigung, während Sie auf unserer Website warten. Stellen Sie ggf. weitere Anschlussfragen.
  • 100%ige Zufriedenheit garantiert
    Bewerten Sie die erhaltene Antwort.
Stellen Sie Ihre Frage an Corina Morasch.
Corina Morasch
Corina Morasch, Tierärztin
Kategorie: Katzen
Zufriedene Kunden: 17008
Erfahrung:  Zulassung Tierärztekammer Bayern, eigene Pferde- und Kleintierpraxis seit 2004
48487448
Geben Sie Ihre Frage in der Kategorie Katzen hier ein
Corina Morasch ist jetzt online.

meine Katze Molly hat in der Nacht von Freitag auf Samstag

Diese Antwort wurde bewertet:

meine Katze Molly hat in der Nacht von Freitag auf Samstag alles Futter erbrochen. Samstag hat sie mehrfach klaren Schleim erbrochen.

Den ganzen Samstag war sie apathisch und hat nichts gefuttert, aber Wasser getrunken. Kot hat sie keinen abgesetzt, aber 1 x Urin in ihrer Katzentoilette hinterlassen.

Heute, Sonntag, liegt sie wieder apathisch da, den ganzen Tag. Sie hat nichts gefressen, nur Wasser getrunken und hat 1 x Urin in ihrer Katzentoilette hinterlassen.

Molly ist eine Freigängerin, 7 Jahre alt und war bisher immer putzmunter und kerngesund.

Haben Sie eine Erklärung dafür, warum meine Katze von jetzt auf gleich so krank geworden ist?

Mit herzlichen Grüßen ***

Hallo,

dafür kann es mehrere Ursachen geben und dies kommt auch häufiger bei Katzen vor und ist daher leider nicht ungewöhnlich.Es könnte sich um die Aufnahme von etwas Ungenießbaren handeln,ein Infekt,Haarballen,die Aufnahme eines Fremdkörpers oder eine organische Ursache wie eine Pankreatitis.stellen sie sie daher bitte unbedingt Morgen bei einem Kollegen vor und lasse sie geauer untersuchen und dann gezielt behandeln,warten sie nicht länger ab.Achten sie darauf das sie weiterhin Flüssigkei zu sich nimmt,am besten lauwarmen Schwarz-oder Kamillentee ,oder Wasser bzw eine Elektrolytlösung wie Elotrans am Besten Schluckweise nicht zuviel auf einmal,kein futter derzeit anbieten.Unterstüzend gegen die Übelkeit können sie Nux vomica D6 3xtgl 3-5 Globuli geben wenn sie diese im Hause haben,halten sie warm und lassen sie sie nicht drauße,damit sie isch nicht verkriecht und nicht mehr gefunden wird.Ich drücke die Daumen

Beste Grüße und alles Gute

Corina Morasch

Kunde: hat geantwortet vor 17 Tagen.

Sehr geehrte Frau Morasch,

erst einmal herzlichen Dank für Ihre rasch Antwort.

Selbstredend habe ich keine Ihrer empfohlenen Globoli etc. pp. im Haus und Molly trinkt mit Sicherheit keinen Kamillen- oder Schwarztee. Sie ist an Wasser aus dem Wasserhahn, Teichwasser und Regenwasser gewöhnt.

Wie krank ist meine Molly denn Ihrer Einschätzung nach? Sie hat klare Augen, keine triefende Nase, kein Fieber. Sie ist einfach nur apathisch und frißt nichts.

Schadet es einer Katze, ein paar Tage lang keine Nahrung aufzunehmen?

Mit sehr besorgten Grüßen und Danke ***** ***** für Ihre Antwort.

Hallo,

ein Tier welches apathisch ist und nicht frißt ist immer ernst zunehmend krank,zumal sie ja auch häufiger Erbrochen hat,solange sie zuminderst Wasser aufnimmt und dies auch behält dies ist wichtig da sie sonst Infusionen benötigen würde um nicht auszutrocknen,ist es noch nicht lebensbedrohlich,bessert es sich aber nicht von alleine bis Morgen dann suchen sie bitte einen Kollegen auf,eine noch genauere Einschätzung ohne das Tier selbst untersucht zu haben ist leider aus der Ferne nicht möglich,ich bitte hierfür um Verständnis und drücke die Daumen

Beste Grüße und alles Gute

Corina Morasch

Kunde: hat geantwortet vor 16 Tagen.

Guten Tag, Frau Morasch,

ich war heute früh mit Katze Molly in unserer Tierklinik. Sie wurde gleich dabehalten. Heute Nachmittag wurde ich über den Befund informiert: Bauchspeicheldrüsen- und Gallenblasen-Entzündung.

Molly wird künstlich ernährt, erhält Elektrolyte und Schmerzmittel (ich glaube, auch Antibiotika). Ich darf sie erst nach Hause holen, wenn sie wieder von ganz alleine Futter und Wasser aufnimmt.

Eine Gelbsucht hat sich bei ihr nicht gebildet und überhaupt seien die Leber- und Nierenwerte ok.

Dies wollte ich Sie wissen lassen und bedanke ***** ***** einmal für die sehr rasche Beantwortung meiner gestrigen Frage.

Mit herzlichen Grüßen ***

Hallo,

,vielen dank für die Information,sie haben absolut richtig gehandelt,eine Pankreatitis hatte ich auch erwähnt.Ich drücke ihnen und katze Molly die Daumen,die Behandlung ist richtig,sinnvoll und notwendig,ja meist wird auch ein Antibiotikum dazu gegeben.Ich wünsche alles Gute und würde mich über eine positive Bewertung von ihnen freue,damit ich bezahlt werde,vielen dank dafür vorab für weitere Fragen stehe ich dann weiterhin kostenlos unter dieser frage zuf Verfügung.Ich würde mich freuen von Ihnen zu hören wie es Molly weiterhin geht

Beste Grüße

Corina Morasch

Corina Morasch und weitere Experten für Katzen sind bereit, Ihnen zu helfen.
Kunde: hat geantwortet vor 16 Tagen.

Liebe Frau Morasch,

ich habe Sie als "sehr gut" bewertet und ein Trinkgeld von 30 Euro hinterlassen, denn Ihre Ferndiagnose "Pankreatitis" war und ist richtig.

Eine Bitte: Ich denke, es ist der Sache nicht dienlich, einem verzweifelten Tierhalter, der zusieht, wie sein geliebtes Haustier immer mehr abbaut, einen medizinischen Begriff wie "Pankreatitis" als Antwort zu schreiben. In Klammern sollte immer der deutsche Begriff stehen, damit der besorgte Tierhalter die Tragweite der eventuell inneren Erkrankung des Tieres in voller Dimension und möglicher Tragweite erfassen kann.

Sie haben vollkommen richtig gelegen mit Ihrer Vermutung, aber gestern Abend, als es meiner Molly so furchtbar mies ging, bin ich überhaupt nicht auf die Idee gekommen, im Internet zu forschen, was Pankreatitis ist. Vielmehr habe ich meine Katze unentwegt gestreichelt, ihr gut zugeredet und Tränen vergossen, weil ich annahm, daß sie über Nacht stirbt.

Was eine Pankreatitis ist, habe ich erst heute durch die Ärzte der Tierklinik erfahren, in die ich Molly gebracht habe. Und siehe da, Katze Molly leidet daran. Sie haben völlig Recht gehabt, aber bitte künftig lateinische Namen in Deutsch vermitteln, das erhöht die Dringlichkeit, ein Tier dem Tierarzt vorzustellen.

Mit herzlichen Grüßen ***

Hallo,

vieen Dank für die Bewertung.da es hier generell immer erlaubt ist kostenfrei nachzufragen,hätten sie mich einfach nur danach fragen können ,,wie viele Tierhalter auch machen,zudem kennen auch viele "Nichtmedizinische" Menschen eine Pankreatitis,so das ich davon ausgegangen bin,da sie nicht nachgefragt haben ,sie wissen was ich meine..ich hoffe ihrer Molly kann schnell gut geholfen werden und wünsche ihnen und ihrer Katze alles Gute.

Beste Grüße

Corina Morasch