So funktioniert JustAnswer:
  • Fragen Sie einen Experten
    Tausende Experten in über 200 Kategorien.
  • Erhalten Sie eine professionelle Antwort
    Per E-Mail oder sofortiger Benachrichtigung, während Sie auf unserer Website warten. Stellen Sie ggf. weitere Anschlussfragen.
  • 100%ige Zufriedenheit garantiert
    Bewerten Sie die erhaltene Antwort.
Stellen Sie Ihre Frage an Corina Morasch.
Corina Morasch
Corina Morasch, Tierärztin
Kategorie: Katzen
Zufriedene Kunden: 17251
Erfahrung:  Zulassung Tierärztekammer Bayern, eigene Pferde- und Kleintierpraxis seit 2004
48487448
Geben Sie Ihre Frage in der Kategorie Katzen hier ein
Corina Morasch ist jetzt online.

Meine Katze hat schon seit 4 Monaten Schnupfen, sie niest,

Diese Antwort wurde bewertet:

Meine Katze hat schon seit 4 Monaten Schnupfen, sie niest, dabei stößt sie Schleimschritzer aus, sehr unangenehm. Manchmal schiebt sie den Kopf bis auf den Boden und macht ganz laute Ausatemgeräusche. Ansonsten geht es ihr gut wie immer. Die Tierärztin vor Weihnachten konnte nichts feststellen.
Was mich beunruhigt ist, dass es seit etwa 4 Monaten nicht besser wird.

Hallo,

wurde sie denn behandelt ,wenn ja mit welchen Medikamenten,hat sie z.B. ein Antibiotikum erhalten,entzündungshemmende Mittel? haben sie unterstützend z.B. inhaliert etc?

Beste Grüße

Corina Morasch

Kunde: hat geantwortet vor 4 Monaten.
Sie hat nur eine Spritze zur Stärkung des Immunsystems bekommen, keine Medikamente. Die Ärztin konnte nach Untersuchung Augen, Maul, Herz und Lunge abhören nichts feststellen.

Hallo,

wenn eine katze Symptome wie für eine erkältung typisch zeigt sprich Niesen,Husten etc dann reicht es leider meist nicht nur eine Immunsystem stärkende spritze zu verabreichen sondern,entweder gleich einen abstrich zu nehmen und diesen in einem Labor genauer untersuchen zu lassen um dann je nach befund gezielt ein Antibiotikum zu verabreichen oder gleich ein Breitbandantibikum zu geben.Je länger diese symptomatik besteht und nicht behandelt wird desto größer ist die gefahr einer chronischen erkrankung.Ansonsten käme als Ursache noch eine allergie in frage,auch dies müsste man terärztlich abklären lassen,gegebenenflls wenn keine bakterielle Infektion die Ursache ist ine ndoskopie durchführen zu lassen um z.B. eine zubildung etc ausschließen zu können.Bite stellen sie daher die katze erneut bei einem Kollegen vor.Unterstützend aber sicher alleine nicht ausreichend können sie inhalieren,indem sie emsersalz in einen Topf mit warmen wasser geben und für ca 15 minuten neben die katze hinstellen damit sie die Dämpfe einatme kann 2-3xtgl.Ferner echinacea d6 und Bryonia D6 gobuli gebe 3xtgl 3-5 stück,sowie ein Kinderasenspray auf ein wattestäbchen geben und damit vorsichtig die nasenschleimhaut betupfen,erhalten sie alles in der Apotheke.Es sollte aber zunächst die Ursache genauer abgejklärt werden,hierbei reicht abhören und ansehen alleine nicht aus.Ich drücke die daumen

beste Grüße und alles Gute

corina Morasch

Corina Morasch und weitere Experten für Katzen sind bereit, Ihnen zu helfen.
Kunde: hat geantwortet vor 4 Monaten.
Vielen Dank