So funktioniert JustAnswer:
  • Fragen Sie einen Experten
    Tausende Experten in über 200 Kategorien.
  • Erhalten Sie eine professionelle Antwort
    Per E-Mail oder sofortiger Benachrichtigung, während Sie auf unserer Website warten. Stellen Sie ggf. weitere Anschlussfragen.
  • 100%ige Zufriedenheit garantiert
    Bewerten Sie die erhaltene Antwort.
Stellen Sie Ihre Frage an Corina Morasch.
Corina Morasch
Corina Morasch, Tierärztin
Kategorie: Katzen
Zufriedene Kunden: 17093
Erfahrung:  Zulassung Tierärztekammer Bayern, eigene Pferde- und Kleintierpraxis seit 2004
48487448
Geben Sie Ihre Frage in der Kategorie Katzen hier ein
Corina Morasch ist jetzt online.

Katze muss sich ständig übergeben

Diese Antwort wurde bewertet:

Ich bin seit Ende Juli 2017 in behandlung meiner jetzt 17 Jahre werdenden Katze beim Tierarzt

da sie sich ständig übergeben muss. Blutuntersuchung ergab einen erhöhten Wert bei den Nieren. Der Arzt vermutet eine Gastristis. Behandlun erfolgt mit Semintra und gegen das Erbrechen mit Cerenia Tabletten. Es hat sich etwas besserung eingestellt jedoch nimmt das Erbrechen wieder zu. Viel Flüssigkeit mit weissem Schaum. Die Katze ist topfit und hat immer hunger. Ernährung wurde ebenfalls umgestellt auf Renal von Royal Canin. Da dies jetzt schon seit 6 Monaten andauert bin ich völlig ratlos und habe den Eindruck dass mein Tierarzt auch nicht so recht weiss was er tun soll! Benötige dringend Auskunft, da ich meiner Katze helfen möchte!

Hallo,

erhöhte Nierenwerte sprechen lider immer für eine alterbedingte Niereninsuffizienz ,diese st nicht heilbar,man kann nur mit den bereits durchgeführten Maßnahmen wie Nierendiätfutter,SSemintra,dazu noch einen Phosphatbinder wie Pektine ,Ipaktine,Renales Phos etcsowie einer pflanzlich unterstützenden SUC-Therapie versuchen das Fortschreiten der ERkrankung zu verlangsamen.Dies ist aber leider oft nur von einem recht kurzem Zeitraum,da dann die Nierenfunktion sich dennoch verschlechtert,was sich dann leider immer in Übelkeit darstellt.Da es zu einer Selbstvergiftung des Körpers auf grund nicht mehr arbeitenden Nieren,kommt.Stelle sie bitte die katze zur Blutabnahme für eine Kontrolle der Nierenwerte erneut bei ihrem Tierarzt vor,sollte eine weitere Verschlechterung eingetreten sein,wovon ich ausgehe,kann man dann noch über Infusionen und einem damit Durchspülen der Nieren etwas Linderung zu verschaffen,sollte es sich dennoch nicht bessern und die Nierenwerte deutlich erhöht sein müsste man dann auch über das Erlösen lassen nachdenken,da sich ihre Katze sonst nur quält,eine Heilung oder Besserung nicht mehr möglich ist,so schwer dies sicher fr sie selbst ist.

Beste Grüße und dennoch alles Gute

Corina Morasch

Corina Morasch und weitere Experten für Katzen sind bereit, Ihnen zu helfen.