So funktioniert JustAnswer:
  • Fragen Sie einen Experten
    Tausende Experten in über 200 Kategorien.
  • Erhalten Sie eine professionelle Antwort
    Per E-Mail oder sofortiger Benachrichtigung, während Sie auf unserer Website warten. Stellen Sie ggf. weitere Anschlussfragen.
  • 100%ige Zufriedenheit garantiert
    Bewerten Sie die erhaltene Antwort.
Stellen Sie Ihre Frage an Corina Morasch.
Corina Morasch
Corina Morasch, Tierärztin
Kategorie: Katzen
Zufriedene Kunden: 17566
Erfahrung:  Zulassung Tierärztekammer Bayern, eigene Pferde- und Kleintierpraxis seit 2004
48487448
Geben Sie Ihre Frage in der Kategorie Katzen hier ein
Corina Morasch ist jetzt online.

Bei Bengalen-Kater wurde die Katzenseuche diagnostiziert

Kundenfrage

Bei Bengalen-Kater wurde die Katzenseuche diagnostiziert

Ich bin wirklich am Boden zerstört. Bei meinem 14 Wochen alten Bengalen-Kater wurde die Katzenseuche diagnostiziert und er wird nun seit 4 Tagen in der Tierarzt- Praxis stationär behandelt. Fieber und Erbrechen sind seit 2 Tagen geschafft, jedoch ist seit heute der Durchfall mit Blut zurück. Essen mag er noch nicht wirklich und er ist ziemlich schlapp. Er hat leider nur die 1. Impfung gegen Katzenseuche bekommen, denn zum Zeitpunkt der 2. Impfung war er bereits erkrankt . Nun meine Frage, besteht die Hoffnung, dass mein Kleiner es vielleicht doch noch schafft ? Zudem mache ich mir natürlich auch Sorgen um die Tierarztkosten. Was wird da wohl auf mich zukommen ? Bitte nicht falsch verstehen, ich tue alles damit mein Schatz wieder gesund wird!!! Vielen Dank für Ihre Antwort und bitte machen Sie mir Hoffnung. Liebe Grüße , ****

Gepostet: vor 1 Jahr.
Kategorie: Katzen
Experte:  Corina Morasch hat geantwortet vor 1 Jahr.

Hallo,

die Hoffnung besteht in jeden Fall,wenn er intensiv behandelt wird,Infusionen etc erhält.<die Kosten sind so aus der Ferne leider nur schwer abschätzbar mit einigen hundert Euro müssen sie allerdings rechnen.Bei welchen Tier hat er sich angesteckt?

Beste Grüße

Corina Morasch

Kunde: hat geantwortet vor 1 Jahr.
Wir vermuten, dass sich unser Kleiner bei der Züchterin bzw. Geschwistern oder Eltern angesteckt hat. Denn wir bekamen ihn bereits mit Durchfall ausgehändigt und haben es zuerst auf die neue Situation ( neue Umgebung, weg von den Eltern) geschoben, nachdem aber plötzlich Fieber und Appetitlosig dazu kam, hat der TA zuerst einen Giardien- Befall und nun noch die Katzenseuche diagnostiziert.
Experte:  Corina Morasch hat geantwortet vor 1 Jahr.

Hallo,

hat er dies per Test festgestellt? wurde ein Kotprofil erstellt? Sind noch weitere Geschwister,Elterntiere erkrankt?

Beste Grüße

Corina Morasch

Kunde: hat geantwortet vor 1 Jahr.
Ja, der Giardien- Befall durch eine Kot- Untersuchung und eine Blut- Untersuchung hat die Katzenseuche bestätigt.
Ob noch weitere Tiere erkrankt sind, wissen wir nicht. Haben keinen Kontakt zur Züchterin , da nach ersten Nachfragen, keinerlei Reaktionen mehr kamen.
Experte:  Corina Morasch hat geantwortet vor 1 Jahr.

Hallo,

in Ordnung,dann können sie im Moment leider nur abwarten,ich denke er ist bei dem Kollegen in guten Händen,ich drücke die Daumen und wünsche alles Gute

Beste Grüße

Corina Morasch

Kunde: hat geantwortet vor 1 Jahr.
Vielen Dank
Experte:  Corina Morasch hat geantwortet vor 1 Jahr.

Hallo,

bitte

Beste Grüße und alles Gute

Corina Morasch