So funktioniert JustAnswer:
  • Fragen Sie einen Experten
    Tausende Experten in über 200 Kategorien.
  • Erhalten Sie eine professionelle Antwort
    Per E-Mail oder sofortiger Benachrichtigung, während Sie auf unserer Website warten. Stellen Sie ggf. weitere Anschlussfragen.
  • 100%ige Zufriedenheit garantiert
    Bewerten Sie die erhaltene Antwort.
Stellen Sie Ihre Frage an Corina Morasch.
Corina Morasch
Corina Morasch, Tierärztin
Kategorie: Katzen
Zufriedene Kunden: 20191
Erfahrung:  Zulassung Tierärztekammer Bayern, eigene Pferde- und Kleintierpraxis seit 2004
48487448
Geben Sie Ihre Frage in der Kategorie Katzen hier ein
Corina Morasch ist jetzt online.

Total abgehungerte und mit Flöhen besetzte Katze

Diese Antwort wurde bewertet:

total abgehungerte und mit Flöhen besetzte Katze aufgenommen, kastrieren lassen nach ca.3 Monaten kam sehr starker Schnupfen mit Entzündung des Nasenausgangs, ständigem Niesen und Verteilung eines dicken Sekretes dadurch (Augen Klar und ohne Ausfluß, Ohren auch kein Schaden erkennbar. Mehrfach Behandlung mit Antibiotika ,die immer für ca. 2 Wochen Verbesserung erreichten .Jetzt fast ohne Nasenausfluß ,aber Gleichgewichtsstörung bis zum Umfallen. Ohrentropfen .Untersuchung ergab Mittelohrentzündung? Bakterien im Ohr und 2 Milben. Tropfen jetzt schon 4 Wochen verabreicht .Gleichgewichtsstörung verbessert, aber nicht weg.Untersuchung unter Narkose ergab ,daß ein Blutsee in beiden Ohren ,obwohl nur eins behandelt wurde,das Anschauen der Ohren bis zum Trommelfell unmöglich machte ,um dieses nicht zu verletzen. Die Katze frißt normal ,spielt, schmust ,ist lebendig, fängt allerdings keine Vögel mehr, die sie immer gemütlich bis zum allerletzten Teilchen fraß. Was hat meine Katze ,wie kann ich ihr helfen?

Hallo,

ihre Katze hat sicher ienen chronischen Katzenschnupfen,welcher immer mal wieder verstärkt auftreten kann,Antibiotikagaben helfen dann meist wieder für einige Zeit,Ursache ist eine katzenschnupfeninfektion in jungen alter welche nicht behandelt wurde und meist dazu ein geschwächtes Immunsystem häufig durch eine latenet Infektion mit FIP ,Leukoseviren etc.Zudem hat sie eine Ohrenentzündung welche bereits aufgestiegen ist d.h. das Mittelohr eventuell auch das Innenohr erreicht hat,daher die Gleichgewichtsstörungen,Milben sind häufig zusammen mit Bakterien dafür verantwortlich,daher sollten sie die Behandlung weiter forsetzen,eventuell auch systemisch ein antibiotikum verabreicht werden.Unterstützend können sie für das Immunsystem Echinacea d6 Globuli 3xtgl 3-5 stück geben,in der Apotheke rezeptfrei erhältlich.Sowie einen Immuninducer beim Kollegen spritzen lassen,Zylexis.

Beste Grüße und alles Gute

Corina Morasch

Corina Morasch und weitere Experten für Katzen sind bereit, Ihnen zu helfen.