So funktioniert JustAnswer:
  • Fragen Sie einen Experten
    Tausende Experten in über 200 Kategorien.
  • Erhalten Sie eine professionelle Antwort
    Per E-Mail oder sofortiger Benachrichtigung, während Sie auf unserer Website warten. Stellen Sie ggf. weitere Anschlussfragen.
  • 100%ige Zufriedenheit garantiert
    Bewerten Sie die erhaltene Antwort.
Stellen Sie Ihre Frage an Corina Morasch.
Corina Morasch
Corina Morasch, Tierärztin
Kategorie: Katzen
Zufriedene Kunden: 20191
Erfahrung:  Zulassung Tierärztekammer Bayern, eigene Pferde- und Kleintierpraxis seit 2004
48487448
Geben Sie Ihre Frage in der Kategorie Katzen hier ein
Corina Morasch ist jetzt online.

Guten Tag, unser Kater (13 1/2) schmatzt seit einigen Wochen

Diese Antwort wurde bewertet:

Guten Tag,
unser Kater (13 1/2) schmatzt seit einigen Wochen sehr häufig und riecht säuerlich aus dem Maul. Er macht beim Schmatzen das Maul relativ weit auf, als ob ihn etwas stören würde und schluckt etwas schwer. Auch niest er hin und wieder. Seine Atmung hört sich manchmal an, als wäre Schleim im Hals. Als das Schmatzen anfing, hat er 1 Mal sehr zähen Schleim erbrochen. Sein Bauch hat auch ein wenig gegluckert. Obwohl er sonst fit war und normal gefressen hat, sind wir vorsichtshalber zum TA. Leider muss er für Untersuchungen beim TA in Narkose gelegt werden, weil er äußert unkooperativ ist. Also wurde er unter Narkose direkt komplett durchgecheckt: Zähne, Maul, Rachen, Nase sowie Röntgenaufnahme von der Lunge, Blutbild inkl. Untersuchung auf Atemwegskrankheiten, Katzenschnupfen usw... Alles in bester Ordnung. Aber irgendwo muss doch dieser Geruch und der Grund für das Schmatzen usw herkommen. Ich möchte ihm gerne noch weitere Narkosen ersparen, von daher versuche ich jetzt erstmal andere Ursachen auszuschließen. Kann es eventuell am Futter liegen? Er bekommt Spezialfutter Trocken- und Nassfutter (Hill´s und Kattovit) gegen die Bildung von Struvitsteine - damit hatten wir vor ca. 2 Jahren zu kämpfen. Das Nassfutter mag er leider nicht besonders, aber er trinkt auf jeden Fall ausreichend - das haben wir im Blick.
Vielen Dank ***** ***** Antwort.

Hallo,

ja es könnte durchaus am Futter liegen,auch wenn Hills ein sehr gutes Futter ist,er aber wohl ausschließlich Trockenfutter erhält.Ferner käme eine organische Ursache wie Magenschliemhautentzündung in Frage,diese ist nicht über ein Blutbild genauer abklärbar.Auch eine Pankreatitis wäre denkbar.Ebenso das Vorhndensein von Haarballen wäre denkbar.Wenn man über die bisherigen Untersuchungen ein Zahnproblem und andere organische Ursachen wie Nierenprobleme etc ausgeschlossen werden konnte.Sie könnten eventuell ein anderes Futter wie von Hills feline i/d low fat versuchen allerdings ist dieses Futter natürlich nicht besonders empfehlenswert bei vorhandenen Struvitkristallen.Ferner könten sie es zunächst mit der Gabe von Omeprazol 2xtgl 0,5-1mg/kg Körpergewicht versuchen,erhalten sie auf Rezept in der Apotheke oder beim Kollegen bessert es sich damit ist ein Magenproblem die Ursache wie Übersäuerung etc,zeigt dies keine Wirkung wären weiterführende Untersuchungen notwendig.Unterstützend könen sie ihm ferner noch Nux vomica D6 3xtgl 3-5 Globuli geben,rezeptfrei in der Apotheke erhältlich und etwas körnigen frischkäse anbieten ,eventuell nimmt er ja diesen ganz gerne .Ich drücke die Daumen und wünsche alles Gute

Beste Grüße

Corina Morasch

Corina Morasch und weitere Experten für Katzen sind bereit, Ihnen zu helfen.