So funktioniert JustAnswer:
  • Fragen Sie einen Experten
    Tausende Experten in über 200 Kategorien.
  • Erhalten Sie eine professionelle Antwort
    Per E-Mail oder sofortiger Benachrichtigung, während Sie auf unserer Website warten. Stellen Sie ggf. weitere Anschlussfragen.
  • 100%ige Zufriedenheit garantiert
    Bewerten Sie die erhaltene Antwort.
Stellen Sie Ihre Frage an inntal-vets.
inntal-vets
inntal-vets, Tierarzt
Kategorie: Katzen
Zufriedene Kunden: 291
Erfahrung:  eigene Praxis
73479973
Geben Sie Ihre Frage in der Kategorie Katzen hier ein
inntal-vets ist jetzt online.

Katzendame frist sich das Fell ab

Diese Antwort wurde bewertet:

Hallo, ich habe seit 7 Jahren ein und das selbe Problem mit unserer Maincoon-Mix, Nach der Trennung von meinem Ex-Mann, hat sie begonnen ihr Fell abzunagen. Erst nur am Bauch, dann auch an den Pfoten. Mein Freund und ich habe alles versucht um das wieder in den Griff zu bekommen. Ihr die Liebe und Aufmerksamkeit zu geben die Herrchen ihr in den letzten Monaten vor der Trennung verwehrt hat, wir haben ihr eine Spielpartnerin geholt (verstehen sich gut, aber die jüngere Dame ist sehr temperamentvoll und damit kann sie nichts anfangen. Nun leben sie bereits friedlich seit 6 Jahren zusammen.Doch das Problem besteht nach wie vor.Wir waren bei 3 Tierärzten und haben sogar viel Geld für eine Tierpsychologin hingeblättert, die dann mit Reiki und Globolis meinte es in den Griff zu bekommen, doch nix hat sich geändert. Seit 2 Jahren haben wir nun ein Kind, was natürlich ebenfalls sehr viel Action und Temperament mit sich bringt. Sie hat den Kleinen von Anfang an immer beschützt und mich immer geholt so wie er als Baby immer geweint hat. Die Psychologin meinte sie sei sehr empathisch und sensibel,beziehe allen Stress und Sorgen auf sich und will helfen ohne an sich selber zu denken!!!.Sie liebt mich abgöttisch und ist sofort bei mir wenn es mir schlecht geht und rückt mir dann auch nicht von der Pelle.Nun hatte sie im Mai und Juni 2x einen Harnwegsinfekt mit Struvit.Die Ärztin hat mir Fludt verschrieben,doch durch die Kur ist ihr Fell dermaßen verfilzt, das wir sie bis auf einige Stellen rasieren mußten.Nun kaut sie selbst ihr neues Fell immer wieder ab.Eine Halskrause bingt leider kaum Hilfe, denn so wie wir ihr die zum Putzen abmachen kaut sie wie besessen an dem neuen Fell und kratzt sich wie eine Irre bis es blutet.Ihr Fressverhalten ist in den letzten JAhren auch immer extremer geworden, so dass sie fast den ganzen Tag vor dem Napf sitz und ihr Essen regelrecht hinunterschlingt und nie satt zu seinen scheint.ICh möchte ihr so gerne helfen habe aber keinen Goldesel im Keller der mir noch eine Diagnose ermöglicht die mir nicht weiterhilft.Also Globoli haben null geholfen...bitte bitte kann mir jemand helfen, sie ist mein Ein und alles und ich bin sehr eng mit ihr verbunden, da wir so viel schon zusammen durchgemacht haben.Ach und sehr auffällig ist auch ein sehr strenger Mundgeruch und sie macht seit Geburt an seh rviel Pipi.Und heute hat sie aus heiterem Himmel direkt vor meinen Füßen Kot "fallenlassen" als ich ihr was zum Essen geben wollte. Mir schien es als hätte sie das nicht absichtlich gemacht, wie bereits schon 3-4 Mal in den letzten 8Wochen seit sie die Halskrause trägt in der nähe der Katzentoilette gemacht hat.

Hallo,

ich höre da eigentlich drei Probleme heraus die untersucht werden sollten.

Zum einen das Fressverhalten: Katzen mit Hyperthyreose zeigen oftmals einen unstillbaren Heisshunger - hier wäre ein Bluttest angeraten - auch ein Problem mit den Nieren (angeboren, Diabetes etc.) wäre möglich)
Der strenge Mundgeruch deutet definitiv auf ein Zahnproblem hin - hier sollte einmal gründlich untersucht werden.

Das Thema Fellecken: Psychogen ist die eine mögliche Ursache - wurde denn die Katze jemals auf Allergien getestet? Wenn nicht sollte auch hier ein Bluttest gemacht werden.

Natürlich kostet dies alles ersteinmal eine größere Summe ABER:
im Lauf der Zeit wird es durch ständig kleine symptomatische Behandlungen einen ebensolchen Betrag verschlingen.

Mit besten Grüßen
inntal-vets und weitere Experten für Katzen sind bereit, Ihnen zu helfen.
Kunde: hat geantwortet vor 8 Jahren.
Das mit den Nieren haben wir schon einmal untersuchen lassen und man sagte.uns sie habe eine Niereninsuffizienz.Das mekrwürdige war nur kurz bevor und wären der Zeit in der sie den Harnwegsinfekt hatte,hat Sie fast 6Wochen nicht mehr gekaut.Das schlimme ist jetzt ja auch die zusätzliche Aggressivität.Sie knurrt sogar mich an,wenn ich ihr die Halskrause abnehmen will und sehr auffällig ist auch das sie seit fast 6Wochen sehr viel Nähe sucht.Als würde Sie versuchen mir meinen Altagsstress abnehmen zu wollen.Kann man denn irgendetwas gegen das Fellkauen tun.Das es ihr psychisch besser geht,denn ich vermute stark das sie unter Stress steht und das Fellkauen ähnlich wie beim Menschen das Fingernägelkauen zur Sucht geworden ist.