So funktioniert JustAnswer:
  • Fragen Sie einen Experten
    Tausende Experten in über 200 Kategorien.
  • Erhalten Sie eine professionelle Antwort
    Per E-Mail oder sofortiger Benachrichtigung, während Sie auf unserer Website warten. Stellen Sie ggf. weitere Anschlussfragen.
  • 100%ige Zufriedenheit garantiert
    Bewerten Sie die erhaltene Antwort.
Stellen Sie Ihre Frage an Corina Morasch.
Corina Morasch
Corina Morasch, Tierärztin
Kategorie: Katzen
Zufriedene Kunden: 17102
Erfahrung:  Zulassung Tierärztekammer Bayern, eigene Pferde- und Kleintierpraxis seit 2004
48487448
Geben Sie Ihre Frage in der Kategorie Katzen hier ein
Corina Morasch ist jetzt online.

mein Kater frißt nicht. Haben die Zähne machen lassen und jetzt

Diese Antwort wurde bewertet:

mein Kater frißt nicht. Haben die Zähne machen lassen und jetzt hat er schon 3x Antibiotika und Cortison bekommen. Das kleine Blutbild war in Ordnung. Er geht an das Fressen und frißt 3 Happen und dann hört er auf und geht auf das Katzenklo. Saufen tut er gut. Ich habe bei meinem Tierarzt nur was von "Autoimunerkrankung" gehört, aber eine richtige Diagnose nicht.
Hallo,

hat er Verdauungsprobleme wie Durchfall etc,folgende Ursachen kämen in Frage.

-eine Futtermittelunverträglchkeit
-ein organisches Problem wie eine auchspeicheldrüsenentzündung
-ein problem in der Maulhöhle neben einen Zahnproblem häufig zahnfleischentzündungen
-eine autoimmunerkrankung bzw eine immunschwäche hervorgerufen z.B. durch FIv(Katzenaids etc)
-Magenschleimhautreizung

Ich würde ihnen daher raten zunächst auschließlich Schonkost zu geben ,diese besteht ausschließlich aus gekochten Hühner-oder Putenfelisch mit körnigen Frischkäse und diese in kleinen Portionen 3-4 am tag anbieten.ferner dazu einen magenschoner wie ulcogant zu verabreichen,erhalten sie gegen rezept in der apotheke.Ferner die oben genannten möglichen Ursachen abklären zu lassen,beiverdauungsproblemen auch ein Kotprfil erstellen zu lassen,wobei auf Bakterien,Pilze Viren,einer bauchspeicheldrüseninsuffizient und parasiten sowei viren untersucht wird.Über einen Bluttest kann man Erkrankungen wie FIV,FIP,FeLV abklären,da diese oft mit einer Immunsupression einhergehen können.Ferner wäre es eventuell auch ratsam einen Allergeitest auf Futtermittel durchführen zu lassen,eventuell dann noch weiterführende Untersuchungen wie eine gastroskopie,ultraschall etc um dann je nach Befund auch gezielt behandeln zu können.im Moment wäre es ratsam seinen appetit anzuregen,z.b. mit einer Nährstoffpaste wie Nutrical von der Firma Albrecht beim Tierarzt erhältlich,auch die gabe von vitamin B-komplex wirkt appetitanregend,ebenfalls beim Tierarzt erhältlich.Peritol ist ein appetitanreger,hierbei handelt es sich um tabletten,welche man ca eine halbe stunde vor der Fütterung geben sollte,dosierung eine halbe bis maximal eine Tablette,wirkt sehr gut,allerdings kann es auch zu Nebenwirkungen wie starke Unruhe etc bei der Katze führen.Wie gesagt es sind in jeden fall weiteführende Untersuchungen zur klärung der genauen Ursache rasam und auch nötig um dann eine gezielte und erfolgreiche Therapie durchfüphren zu können.

beste Grüße und alles Gute

corina Morasch
Kunde: hat geantwortet vor 4 Jahren.

Futterunverträglichkeit mag ich ausschließen da ich alles mögliche angeboten habe..koche Hühnerfleisch.. (bis hin zu ARAS) Er schlabbert bei Fertigprodukten nur die Souce weg, dann hört er auf zu fressen. Appetitanreger (recoaktiv) hat er auch bekommen. Er sitzt vor dem Futter und sieht micht traurig an. Stuhlprobe hätte mein Tierarzt (wie auch Urin) nehmen können.. war ja alles auf dem Behandlungstisch.. hat er aber nicht gemacht.

Hallo,

eine futtermittelunverträglichkeit kann man so leider nie gänzlich ausschließen.Ich würde ihnen in jeden fall zu einer kotuntersuchung rate,hierzu sollten sie über 3 tage kot sammeln,da eine Sammelkotprobe aussagekräftiger ist und dies wird dann in ein entsprechendes labor geschickt und genau analysiert.peritol ist ein äußerst wirksames mittel,wesentlich wirksamer als recoaktv,wie sieht sein Zahnfleisch aus,ist es z.B. stark gerötet,dies würde für eine Entzündung sprechen.hat er auch ein Schmerzmittel erhalten,da <cortison "nur2 ein entzündungshemmer ist,z.B. Metacam.Dies würde ich ihnen raten für ein paar tage zu geben,frißt er dann wieder würde dies dann z.B. für schmerzen in der Mauhöhle sprechen und diese müßte dann nochmals genauer untersucht werden,Ferner würde ich ihnen wie schon oben erwähnt einen Bluttestmachen zu lassen und auf erkrankungen wie fiv etc s.o.testen zu lassen.ferner es mit Peritol als Appetitanreger versuchen.

Beste Grüße und alles Gute

Corina morasch
Kunde: hat geantwortet vor 4 Jahren.

Vielen Dank für Ihre Tips! Habe bei meinem Tierarzt leider nicht die Antworten erhalten die Sie mir gegeben haben! Jetzt weiß ich worauf ich bestehen muß! Leider ist mein Blacky kein einfacher Tierarztgänger, er hat die ganze Praxis aufgemischt, haufenweise Haare verloren und einen (teilweise) weißen Bart gekriegt. Also für Alle Streß hoch 3!


Vielen Dank für Ihre Mühe!


Die unglückliche Besitzerin Birgit Gerdts

Hallo,

ja bitte gerne und alles gute für sie und Blacky,ich drücke die daumen,daß die ursache schnellst möglichst gefunden wird und ihm dann geholfen werden kann.

beste Grüße

corina Morasch
Corina Morasch und weitere Experten für Katzen sind bereit, Ihnen zu helfen.
Kunde: hat geantwortet vor 4 Jahren.

..es ist ein Nierentumor, wurde heute beim Rönten festgestellt. Der Bluttest steht noch aus!


mfg


Birgit Gerdts

Hallo,

in ordnung,dies ist leider keine gute Diagnose,da man dagegen nich viel machen kann,anhand der Blutwere läßt sich erst einmal beurteilen wie gut die nieren noch arbeien,sie können sich dann gerne nochmals melden.

beste grüße

Corina Morasch