So funktioniert JustAnswer:
  • Fragen Sie einen Experten
    Tausende Experten in über 200 Kategorien.
  • Erhalten Sie eine professionelle Antwort
    Per E-Mail oder sofortiger Benachrichtigung, während Sie auf unserer Website warten. Stellen Sie ggf. weitere Anschlussfragen.
  • 100%ige Zufriedenheit garantiert
    Bewerten Sie die erhaltene Antwort.
Stellen Sie Ihre Frage an Tierarzt - Homö...
Tierarzt - Homöopathie
Tierarzt - Homöopathie, Dr. med. vet.
Kategorie: Katzen
Zufriedene Kunden: 12820
Erfahrung:  Approbation (1986), Zusatzbezeichnung Homöopathie (1991), eigene Kleintierpraxis (seit 1996)
49600720
Geben Sie Ihre Frage in der Kategorie Katzen hier ein
Tierarzt - Homöopathie ist jetzt online.

Hallo, meine Katze (Freigänger) hat seit knapp einer Woche

Diese Antwort wurde bewertet:

Hallo,
meine Katze (Freigänger) hat seit knapp einer Woche eine Verletzung an der Pfote, kurz hinter den Zehen fast Daumengroß. Habe einmal vor ca. 5 Tagen ein Desinfektionsspray mit Hilfe meiner Nachbarin aufsprühen können. Dananch ist Sie unter großem Protest wieder nach draußen verschwunden. Es sah dann ganz gut aus, fast verkrustet... Nun ist es wieder, vermutlich durch lecken aufgegangen. Hilft da auch Silberspray?

Hallo,

 

damit die Wunde heilen kann, ist vermutlich ein Verband erforderlich.

Silberspray alleine wird vermutlich nicht ausreichen. Sinnvoll wäre evtl. auch ein Chloramphenicol-Wundspray (gegen bakterielle Infektion), möglicherweise ist aber auch die Gabe eines Antibiotikums als Injektion (gibt es auch als 2-Wochen -Spritze) und Tabletten erforderlich
Eine antibiotische Salbe im Wechsel mit einer Wund-und Heilsalbe (z.B. Zinklebertransalbe oder Vulnoplant ) ist oft hilfreich..
Grundsätzlich wäre es sehr gut , die Katze Ihrem Tierarzt vorzustellen um auszuschließen, dass sich kein sog. wildes Fleisch gebildet hat dann heilt die Wunde nicht richtig ab. Evtl. ist auch eine operative Versorgung der Wunde erforderlich.
Um eine dauerhafte Heilung zu ermöglichen, ist in vielen Fällen ein Verband erforderlich; meist in Zusammenhang mit einer Halskrause , damit der Verband nicht abgerissen wird.

 

Unterstützend (aber einen Tierarztbesuch keinesfalls ersetzend) können Sie folgendes tun:
- Calendula D2 (abwehrsteigernd) und Silicea D6 (untestützt die Ausleitung) je 3x täglich 1 zerpulverte Tablette oder 5 Globuli, nüchtern ins Maul geben oder mit etwas Wasser mit Spritze ins Maul geben, oder mit Katzenmilch aufschlecken lassen.
-lassen Sie Ihre Katze möglichst viel trinken (evtl. Fleischbrühe).
- zur Wundheilung ist oft Vulnoplant hilfreich (von Plantavet), enthält Calendula Kamille und Lebertran http://www.tiershop.de/wunden_vulno_plant,pid,2318,rid,402,kd.html und hat sich zur Heilungsförderung sehr bewährt. Zum Draufträufeln ist 1:5 verdünntes PhlogAsept 2-3 xtgl. geeignet. (enthält Kamille, Calendula, Hamamelis; auch von plantavet).


Ich hoffe, daß ich Ihnen etwas helfen konnte, und bitte Sie, nicht zu vergessen, meine Antwort positiv zu bewerten, da meine Arbeit ansonsten unbezahlt bliebe. Im Voraus besten Dank.

Alles Gute & freundliche Grüße aus Nürnberg,

Udo Kind

Tierarzt - Homöopathie und weitere Experten für Katzen sind bereit, Ihnen zu helfen.