So funktioniert JustAnswer:
  • Fragen Sie einen Experten
    Tausende Experten in über 200 Kategorien.
  • Erhalten Sie eine professionelle Antwort
    Per E-Mail oder sofortiger Benachrichtigung, während Sie auf unserer Website warten. Stellen Sie ggf. weitere Anschlussfragen.
  • 100%ige Zufriedenheit garantiert
    Bewerten Sie die erhaltene Antwort.
Stellen Sie Ihre Frage an Tierarzt - Homö...
Tierarzt - Homöopathie
Tierarzt - Homöopathie, Dr. med. vet.
Kategorie: Katzen
Zufriedene Kunden: 12820
Erfahrung:  Approbation (1986), Zusatzbezeichnung Homöopathie (1991), eigene Kleintierpraxis (seit 1996)
49600720
Geben Sie Ihre Frage in der Kategorie Katzen hier ein
Tierarzt - Homöopathie ist jetzt online.

Hallo! Ich habe eine 15 Jahre alte Katze. Sie war ein paar

Diese Antwort wurde bewertet:

Hallo!
Ich habe eine 15 Jahre alte Katze. Sie war ein paar Tage verschwunden und ist jetzt wieder aufgetaucht...allerdings ist sie nun blind!!!? Ich habe vorher keinerlei Symptome bemerkt, sie hat normal gefressen und getrunken. Das tut sie auch jetzt. Sie ist zwar etwas unsicher, aber ansonsten scheinbar in Ordnung. Der ortsansässige Tierarzt hat heute gechlossen...nun bin ich unsicher, ob ich mit ihr in die nächste Tierklinik fahren soll....?

Herzliche Grüße
T. Nikolic

Tierarzt - Homöopathie :

Hallo,

Customer:

Hallo!

Tierarzt - Homöopathie :

reibt sich Ihre Katze an den Augen? (Hinweis auf Schmerz). Reagieren die Pupillen noch auf Lichteinfall mit Verkleinern oder bleiben sie groß? (oft bei Glaukom). Ob man Ihrer Katze noch helfen kann oder nicht, hängt von der Ursache und Ausgeprägtheit der Erblindung Ihrer Katze ab.

Sehverlust/Blindheit tritt bei Katzen insbesondere auf durch:
- Entzündungen des Nervus opticus (v.a. FeLV-, FIP- und FIV-Infektionen), eher jüngere Katzen
-zu hoher Augendruck (Glaukom, Grüner Star)
-Bluthochdruck
-Netzhautdegeneration / fortschreitende Netzhautatrophie (SARD, plötzliches Absterben der Photorezeptorenhttp://www.vetline.de/facharchiv/kleintiere/originalien/akute-blindheit-sard-netzhautdegeneration-zentrale.htm )
-Linsentrübung
-Hirn(haut)entzündungen

Wenn allgemein der Blutdruck zu hoch ist oder der Augendruck zu hoch ist, würde es Sinn machen, den Druck zu senken, auch weil Ihre Katze evtl. Schmerzen hat.

Bitte stellen Sie Ihre Katze einem Tierarzt (am Besten Augenarzt, der Augendruck etc. messen kann) vor.

Für Orientierungsstörungen allgemein kommen außerdem noch . folgende Ursachen in Frage:

- leichter Schlaganfall / Durchblutungsstörung ( des Gehirns). Hierfür ist Karsivan (intervet, Tierarzt) oft ein gutes Mittel.
- Herzproblematik (Husten in letzter Zeit?, Schleimhäute blass oder bläulich? dann oft Vetmedin erforderlich)
- Stoffwechselstörung (z.B. Unterzuckerung, Mineralienstoffwechselstörung; Schilddrüsenüberfunktion...) Diagnose durch Blutuntersuchung
- Mittelohr- oder Innenohrentzündung (oft Fieber, d.h. Temperatur über 39°, bitte rektal messen, dann meist dauernde Kopfschiefhaltung, Drehbewegung, Ohrreiben etc., Diagnose durch Röntgenaufnahme)
- Gehirnveränderung oder -verletzung (dann oft abschwellende entzündungshemmende Medikamente nötig).

.Kontrollieren Sie bitte:
- ob die Schleimhäute rosa sind (wie bei uns), Atmung normal?
- ob beide Pupillen noch (gleich) auf Licht reagieren (Verkleinern bei Lichteinfall, Vergrößern bei Verdunkelung) oder immer groß bleiben (z.B. bei Netzhautatrophie)
- der Lid- und Hornhautreflex funktioniert (Annäherung und leichte Berührung führen zu sofortigem Schließen des Auges),
- die rektal gemessene Temperatur zwischen 38° und 39° liegt

Unterstützend ( aber Tierarzt natürlich nicht ersetzend) könnten Sie folgendes tun:
-Arnika D6 und Hypericum D6 je 3x1 Tablette oder 5 Globuli (unabhängig vom Fressen)
-Bachblüten-Rescue-Tropfen (angstreduzierend und Durchblutung/Kreislauf stützend) alle 2-3 Stunden 5 Tropfen
- ein Stück Traubenzucker und 1/2 Calciumtablette
- bieten Sie ihm außerdem eine Wärmflasche an (beruhigend).

Bitte stellen Sie bei Fortdauer oder Verstärkung der Symptome Ihre Katze unbedingt einem Tierarzt vor.

Unterstützend können Sie außerdem zur psychischen Unterstützung geben:
- Bachblüten-Rescue-Tropfen (10 Trpf. auf 10 ml Wasser, davon 3x tgl. 5 Tropfen) geben
- evtl. Spray oder Verdampfer "Feliway" (Ceva, gibt´s beim Tierarzt,ein katzenspezifischer Wohlfühlduftstoff, Pheromon, mit dem Katzen beim Köpfchenreiben markieren) ; der Verdampfer wird in eine Steckdose gesteckt und gibt den für uns unriechbaren Duft 4 Wochen ab.
- Wärmflasche anbieten, viel Streicheleinheiten


 


In der Wohnung keine Gegenstände auf die gewohnten Wege stellen. Deutlich mit der Katze reden. Keine hastigen Bewegungen in Gegenwart der Katze.


 


Tipps zum Umgang mit Blindheit bei Katzen finden Sie hier:


Blindheit


Bei Katzen kann das Sehvermögen aus verschiedenen Gründen, darunter auch dem Alter, nachzulassen beginnen. Die Veränderung erfolgt oft so allmählich, dass vielen Haltern nichts Ungewöhnliches auffällt, bis sich ein völliger Sehverlust einstellt. Sehbehinderungen machen Katzen dadurch wett, dass sie sich mehr auf die ihnen verbleibenden Sinnesorgane und insbesondere den Geruchssinn verlassen. Vor allem ältere Katzen zeigen sich aufgrund ihrer gelasseneren Lebenseinstellung in der Regel von einem nachlassenden oder eingebüßten Sehvermögen nicht sonderlich beeindruckt.


Anpassung an die Blindheit



  • Beim Kommunizieren mit Ihrem Haustier sollten Sie die Kommunikation häufiger und betonter gestalten.

  • Blinde Katzen verlieren leicht die Orientierung. Erlauben Sie ihnen nicht, frei herumzulaufen.

  • Blinde Katzen sind beim Zurücklegen ihrer gewohnten Wege auf ihren Geruchssinn und ihr Erinnerungsvermögen angewiesen. Belassen Sie Nahrung, Möbelstücke und das Katzenklo an den altbekannten Stellen.

  • Machen Sie potenzielle Gefahrenquellen wie Treppenstufen mit geringen Mengen Zitronenöl oder Duftmischungen für Ihre Katze erkennbar.

  • Hinterlassen Sie an unerwarteten Stellen keine Hindernisse.

  • Stellen Sie sicher, dass Ihre Katze ein schnell auszuklinkendes Halsband mit ihrem Namen, der Anschrift sowie der Telefonnummer eines Tierarztes trägt.

  • Verwenden Sie eine Leine, wenn Sie im Garten spazieren gehen. Beim Spazierengehen können Sie darauf achten, was die Aufmerksamkeit Ihrer Katze erregt.


Aus: http://www.purina.de/Home/Alles-Ueber-Katzen/Gesundheit-Wohlbefinden/Leben-Beduerfnissen/Blindheit.htm


 

Customer:

Vielen Dank!

Tierarzt - Homöopathie :

Gern. Alles gute für Sie und Ihre Katze.

Tierarzt - Homöopathie :

Freundliche Grüße,

Tierarzt - Homöopathie :

Udo Kind

Tierarzt - Homöopathie :

sehe gerade, daß Sie noch tippen...

Customer:

Vielen Dank für die ausführliche Antwort. Damit kann ich etwas anfangen. Trotzdem nochmal die Frage: kann ich den Tierarzt Morgen aufsuchen? Oder ist meine Katze ein Notfall...?

Tierarzt - Homöopathie :

Wenn sie keine Schmerzen zeigt und gutes Allgemeinbefinden vorliegt , reicht vermutlich morgen. Haben Sie die Pupillen kontrolliert? Falls die Augen stärker vorquellen und starke Rötung und Gefäßzeichnung vorliegen, könnte ein Glaukom vorliegen. Dies wäre ein Notfall, der noch heute behandelt werden müßte (Drucksenkung)

Customer:

Die Pupillen sind ganz groß, auch bei Lichteinfall und ganz dunkel. Also Morgen.

Customer:

VielenDank!!!!

Tierarzt - Homöopathie und weitere Experten für Katzen sind bereit, Ihnen zu helfen.