So funktioniert JustAnswer:
  • Fragen Sie einen Experten
    Tausende Experten in über 200 Kategorien.
  • Erhalten Sie eine professionelle Antwort
    Per E-Mail oder sofortiger Benachrichtigung, während Sie auf unserer Website warten. Stellen Sie ggf. weitere Anschlussfragen.
  • 100%ige Zufriedenheit garantiert
    Bewerten Sie die erhaltene Antwort.
Stellen Sie Ihre Frage an Corina Morasch.
Corina Morasch
Corina Morasch, Tierärztin
Kategorie: Katzen
Zufriedene Kunden: 17299
Erfahrung:  Zulassung Tierärztekammer Bayern, eigene Pferde- und Kleintierpraxis seit 2004
48487448
Geben Sie Ihre Frage in der Kategorie Katzen hier ein
Corina Morasch ist jetzt online.

Meine Hauskatze ( reine Wohnungskatze) 10Jahre erbricht mehrmals

Diese Antwort wurde bewertet:

Meine Hauskatze ( reine Wohnungskatze) 10Jahre erbricht mehrmals täglich unabhängig der Nahrungsaufnahme. Manchmal sieht es gallefarbig aus, manchmal wässr. Schleim oder Futter. Sie trinkt und frißt normal auch Stuhlgang und Wasserlassen sind ok. Sie schläft viel auf warmen Fußboden.Kann es vielleicht eine Stoffwechselerkrankung sein oder ist dies schon altersbedingt?
Hallo,

danke für Ihre Anfrage, welche ich gerne beantworte.

In diesem Alter können altersbedingte Stoffwechselstörungen durchaus auftreten. Oft sind dann leider Nieren oder Leberfunktionsstörungen die Ursache.

Haben Sie den Eindruck, sie tinkt auch insgesamt ,mehr als früher?

Beste Grüße und alles Gute,
Corina Morasch
Tierärztin
Kunde: hat geantwortet vor 5 Jahren.


Ja mehr als sonst 1 Flasche Whiskas Katzenmilch reicht 2 Tage und dazu eine kleine Schüssel Wasser tägl. und dazu noch Nassfutter.

Hallo,

 

folgende Ursachen kommen hierfür in Frage.

 

-ein organisches Problem insbesondere der Nieren,Schildrüse

-eine Futtermittelunverträglichkeit

-ein Magenproblem wie eine Magenschleinmhautentzündung

-ein Wurmbefall

-Haarballen

 

Ich würde ihnen daher raten mit ihr zum Tierarzt zu gehen und sie genauer untersuchen zu lassen,insbesondere eine Blutuntersuchung machen zu lassen um damit die Organwerte zu überprüfen,insbesondere der nieren,auch die Schildrüsenwerte mituntersuchen zu lassen.ferner ihr eine Malzpaste gegen Haarballen wie catlax etc erhalten sie fachgeschäft oder beim tierarzt,2-3 in der Woche zu geben.Sollten sie sie schon länger nicht mehr entwurmt haben,auch Wohnungskatzen können sich mit Wurmeier infizieren,welche man über Schuhe etc mit in die Wohnung trägt,daher sollte man diese 2x im Jahr entwurmen,zu empfehlen wäre ein breitbandwurmittel wie z.B. Milbemax etc.Sie können ihr auch gerne versuchsweise ein anderes Futter anbieten oder für einige zeit Schonkost bestehend aus gekochten Hühner-oder Putenfleisch mit körnigen Frischkäse in kleinen Portionen 3-4 am Tag anbieten,bessert sich damit könnte es sich um eine Futtermittelunverträglicjhkeit handeln,ich würde ihnen dann raten entweder ein entsprechendes katzenfutter wie von z.B. Royal canin füttern.Hömopathisch können sie ihr zur unterstützung Nux vomica D6 3xtgl 3-5 Stück geben,erhalten sie rezeptfrei in der Apotheke.Wie gesat es wäre aber in jeden fall empfehlenswert eine lutuntersuchung zur Überprüfung der organwerte durchführen zu lassen.

 

Beste Grüße und alles Gute

 

Corina Morasch

Hallo,

 

das vermerhte Trinken würde für ein Nierenproblem sprechen,welches man über eine Blutuntersuchung sehr gut feststellen kann.

 

Beste Grüße und alles Gute

 

Corina Morasch

Corina Morasch und weitere Experten für Katzen sind bereit, Ihnen zu helfen.