So funktioniert JustAnswer:

  • Fragen Sie einen Experten
    Tausende Experten in über 200 Kategorien.
  • Erhalten Sie eine professionelle Antwort
    Per E-Mail oder sofortiger Benachrichtigung, während Sie auf unserer Website warten. Stellen Sie ggf. weitere Anschlussfragen.
  • 100%ige Zufriedenheit garantiert
    Bewerten Sie die erhaltene Antwort.

Stellen Sie Ihre Frage an TM Wetzlar.

TM Wetzlar
TM Wetzlar, Studentin der Veterinärmedizin im letzte Jahr
Kategorie: Hunde
Zufriedene Kunden: 2134
Erfahrung:  Tiermedizin
116284435
Geben Sie Ihre Frage in der Kategorie Hunde hier ein
TM Wetzlar ist jetzt online.

Guten Abend. Mein Hund wurde am 2. Juli kastriert. Die narbe

Diese Antwort wurde bewertet:

Guten Abend. Mein Hund wurde am 2. Juli kastriert. Die narbe (es wurde wohl innen und außen vernäht) schien super verheilt. Heute sehe ich, dass er sie sich aufgeleckt hat. Foto ist anbei. Mein Mann ist also zur Tierärztin gefahren und hat es gezeigt. Sie sagte es dauert bis es verheilt und womöglich habe er die Fäden nicht vertragen. Das einzige, was wir bekommen haben, ist eine stinkende Honigsalbe mit ätherischen Ölen. Mit passt das ehrlich gesagt nicht. Denken Sie, das ist ausreichend? Viele Grüße
Kunde: hat geantwortet vor 1 Monat.
Nochmal näher dran fotografiert
Guten Abend, mein Name ist Kristine Wetzlar, gerne helfe ich Ihnen. Also grundsätzlich ist die Wunde nicht mehr tief, weshalb das nun wahrscheinlich auch von alleine zu wächst. Diese Honigsalbe ist antibakteriell, weshalb das auch sinnvoll ist. Trotzdem würde ich Ihnen dringend dazu noch einen Halskragen empfehlen, damit er nicht mehr daran leckt, ansonsten kann es sich schnell entzünden und großflächig problematisch werden!
Kann ich Ihnen ansonsten noch weiterhelfen? Wenn noch Unklarheiten bestehen, fragen Sie gerne nach.
Bitte bewerten Sie meine Antwort mittels der Sterneskala über dem Chat, damit ich von JustAnswer dafür entlohnt werde. Beachten Sie bitte, dass es sich hier um eine erste Online- Einschätzung handelt, die nicht mit einer tierärztlichen Einschätzung vor Ort gleichgesetzt werden kann.Viele GrüßeKristine Wetzlar
Kunde: hat geantwortet vor 1 Monat.
Das sieht aus wie ein richtiger mondkrater. Finde ich beunruhigend. Was kann ich ggf noch für meinen Hund tun? Hilft eine antiseptische Creme oder Silberspray evtl? Lecken kann er nun nicht mehr, er hat einen Kragen dran
Kunde: hat geantwortet vor 1 Monat.
Mich irritiert noch, dass die Wunde ja eigentlich nach 2 Wochen schon perfekt verheilt aussah. Ich verstehe nicht, wie das jetzt nach 5 Wochen nochmal passiert
Also grundsätzlich ist Manuka- Honig-Salbe schon sinnvoll. Ansonsten ist Betaisadonna auch als Desinfektion gut, aber es reizt dauerhaft die Haut, was Manuka- Honig nicht tut
TM Wetzlar und weitere Experten für Hunde sind bereit, Ihnen zu helfen.
Kunde: hat geantwortet vor 1 Monat.
In Ordnung. Vielen Dank für Ihre Einschätzung