So funktioniert JustAnswer:

  • Fragen Sie einen Experten
    Tausende Experten in über 200 Kategorien.
  • Erhalten Sie eine professionelle Antwort
    Per E-Mail oder sofortiger Benachrichtigung, während Sie auf unserer Website warten. Stellen Sie ggf. weitere Anschlussfragen.
  • 100%ige Zufriedenheit garantiert
    Bewerten Sie die erhaltene Antwort.

Stellen Sie Ihre Frage an Corina Morasch.

Corina Morasch
Corina Morasch, Tierärztin
Kategorie: Hunde
Zufriedene Kunden: 20296
Erfahrung:  Zulassung Tierärztekammer Bayern, eigene Pferde- und Kleintierpraxis seit 2004
48487448
Geben Sie Ihre Frage in der Kategorie Hunde hier ein
Corina Morasch ist jetzt online.

Hallo, meine Hündin hat eine rechtsseitige Herzinsuffizienz

Diese Antwort wurde bewertet:

Hallo, meine Hündin hat eine rechtsseitige Herzinsuffizienz welch bis vor einiger Zeit mit Vetmedin, Sildenafil, Fortekor und Upcard behandelt wurde. Nun ist es aber so dass sie plötzlich Ödeme hat (Hals, Brust) und dadurch Schwierigkeiten hat. Sie bekommt jetzt 3/4 cardalis 5/40, 7,5 mg Upcard, täglich Lasix Infusion plus Sildenafil und Vetmedin. Sie uriniert ca. 5-6 x am Tag aber normale Mengen, trinkt aber viel. Ab und zu fällt sie auch für 1-3 Sekunden auf die Seite um. Wie bekommt man das Wasser noch aus den Ödeme?
Fachassistent(in): Nennen Sie mir bitte Alter, Geschlecht und Rasse Ihres Haustiers.
Fragesteller(in): Ca. 13 Jahre, weiblich, französische Bulldogge
Fachassistent(in): Vielen Dank. Gibt es noch etwas, dass der Tierarzt wissen sollte?
Fragesteller(in): Ich glaube das ist alles

Hallo,

wenn sie bereits lasix erhält welches ein sehr gutes entwässerungsmidikament ist können sie nicht noch zusäätzlich ein weiteres Entwässerungsmedikament geben,wird regelmässig der elektrolythaushalt überprüft,da durch das starke entwässern ein mangel insbesondere an kalium entsteht wird dieses bereits zugeführt,z.B. als Kaliumglukonat?

Beste grüße

corina Morasch

Kunde: hat geantwortet vor 18 Tagen.
Hallo, die bekommt nur die genannten Medikamente. Was bewirkt die Kombination der 3 entwässerungstabletten?

Hallo,

ein sträkeres erhötes entw#ässern,das der Hund viel trinkt und sehr viel harabsetzt ist daher die Folge nur muss der elektrolythaushalt überprüft werden,da es dadurch zu einem hohen elktrolytverliust führt dieser kann tödlich sein,mehr entwässern geht nicht wenn trotz herzmedikamente keine verbesserung mehr erzielt werden kann ist der Prozeß schon zuweit forgeschritten und das herz bzw die Klappen zu stark geschädigt

Beste Grüße und alles Gute

corina Morasch

Kunde: hat geantwortet vor 18 Tagen.
Aber genau hier liegt das Problem. Sie bekommt die Entwässerungsmittel, trinkt viel aber uriniert deswegen nicht mehr. Gefühlt ist es so das sie das Wasser welches sie trinkt im Körper sammelt und nur einen kleinen Teil uriniert. In der Blase staut sich auch nichts. Bin schon am verzweifeln.

Hallo,

dann würde ich insbesondere das lasix zurückfahren,wenn das Herz und vorallem der rückstau in der Lunge soweit ganz gut eingestellt ist sollte insbesondere das laix verrringert werden.Sind sie bei einem kardiologen in behandlung? wer führt die tgl Lasixinfusion durch?

Kunde: hat geantwortet vor 17 Tagen.
Die Behandlung wird vom Tierarzt durchgeführt. Sie hat für eine Woche auch Prednisolon 25mg bekommen (1x morgens 1/2 abend). Allerdings hatte es den Anschein dass sie dadurch schlapp war, und es auch die wasseransammlung gefördert hat, deswegen habe ich darum gebeten es abzusetzten. Sie bekommt auch zusätzlich noch eine Spritze mit einem Anitkotzmittel da ihr auch etwas übel ist. Blutegel wollten wir gestern versuchen nur hat dieser nicht gebissen, und ich habe im Internet gefunden dass es anscheinend am Prednisolon lag.

Prednisolon wurde aber ausschleichend und nicht plötzlich abgesetzt,dies sollte in jedem Fall verminden werden,ja es kann sehr gut am Prednisolon gelegen haben.Wie geht es ihr heute?

Corina Morasch und weitere Experten für Hunde sind bereit, Ihnen zu helfen.
Kunde: hat geantwortet vor 17 Tagen.
Hallo, vom Prednisolon hat sie ja 1 am Morgen und eine 1/2 am Abend bekommen. Erst wurde an einem Abend die 1/2 weggelassen und am nächsten Tag meinte der Arzt wir lassen sie jetzt ganz weg. Heute ist der zweite Tag ohne. Davor hat sie es eine Woche in der angegebenen Dosis bekommen. Aktuell ist sie immer noch schlapp, sie nimmt weniger Leckerlis und uriniert heute auch weniger. Ich habe am Mittwoch einen Termin bei einem Kardiologen in einer großen Tierklinik und hoffe dass sie dort die richtige Behandlung bekommt, da ich denke dass die aktuelle nicht mehr passt. Da ihr immer wieder übel ist und sie dagegen eine Spritze bekommt (auch heute um 10 Uhr, weiß aber leider das Präparat nicht), kann ich ihr da trotzdem eine Omeprazol am Abend geben da ich glaube dass der Magen etwas in Mitleidenschaft gezogen ist? Und können Sie mir vielleicht erklären warum sie trotz 3 Entwässerungstabletten wenig uriniert? Vielen herzlichen Dank auch für die bisherigen Antworten.