So funktioniert JustAnswer:

  • Fragen Sie einen Experten
    Tausende Experten in über 200 Kategorien.
  • Erhalten Sie eine professionelle Antwort
    Per E-Mail oder sofortiger Benachrichtigung, während Sie auf unserer Website warten. Stellen Sie ggf. weitere Anschlussfragen.
  • 100%ige Zufriedenheit garantiert
    Bewerten Sie die erhaltene Antwort.

Stellen Sie Ihre Frage an Mareen Honold.

Mareen Honold
Mareen Honold,
Kategorie: Hunde
Zufriedene Kunden: 1769
Erfahrung:  Vetretungstierarzt at Dr. Fenina & Burwieck
108489060
Geben Sie Ihre Frage in der Kategorie Hunde hier ein
Mareen Honold ist jetzt online.

Hallo liebe Tierärzte, mein Hund (Rüde, kastriert, 4 Jahre,

Diese Antwort wurde bewertet:

Hallo liebe Tierärzte, mein Hund (Rüde, kastriert, 4 Jahre, Podenco-Labrador Mix) hat in einem Zeitraum von 2 Wochen 2 für mich unerklärliche "Anfälle" gehabt: er schwankte und seine Augen haben sich sehr schnell hin und her bewegt. Das erste Mal war auf der Hundewiese. Er schwankte auf mich zu und hat sich vor mir hingelegt. Ich habe ihn sofort mit Wasser übergossen, denn ich dachte, vielleicht ist es der Kreislauf. Das zweite Mal war gerade eben. Er lag neben mir auf der Couch. Auf einmal hat er den Kopf gehoben, der ganze Körper wackelte und wieder haben sich die Augen sehr schnell hin und her bewegt. Er wirkte auch wie weg getreten... Das ganze dauerte nur ca. 1 Minute. Davor und danach war er ganz normal... Er frisst und trinkt ansonsten normal und verhält sich normal. Sollte ich mit ihm zum TA gehen? Oder ist das harmlos? Kann ich selber was tun?
Fachassistent(in): Nennen Sie mir bitte Alter, Geschlecht und Rasse Ihres Haustiers.
Fragesteller(in): 4 Jahre, Rüde kastriert, Podenco-Labrador Mix
Fachassistent(in): Vielen Dank. Gibt es noch etwas, dass der Tierarzt wissen sollte?
Fragesteller(in): Ich gebe ihm jeden Tag Teufelskralle, weil er manchmal Probleme mit den vorderen Schülern hat. Seit ich ihm die Teufelskralle gebe, hat er aber keine Probleme mehr
Guten Tag lieber Fragesteller,
Mein Name ist Frau Honold und ich bin Tierärztin.
Ja, das sollte definitiv abgeklärt werden, solche Anfälle können zBsp vom Herz kommen, auf Unterzuckerung und Probleme mit der Bauchspeicheldrüse hindeuten, eine leichte Form der Epilepise sein oder mit der Leber zusammenhängen. Auch Infektionen des ZNS wären möglich.Ein erster Schritt ist ein Blutbild und Herz abhören und ggf Herzultraschall.Für weitere Fragen stehe ich gerne zur Verfügung und freue mich über eine positive Bewertung.Liebe Grüße ***** ***** schönes Wochenende,Honold
Kunde: hat geantwortet vor 9 Tagen.
Vielen Dank für Ihre Antwort. Dann werde ich auf jeden Fall nächste Woche zum TA mit ihm gehen und hoffen, dass es nichts schlimmes ist, bzw. gut behandelbar. Ich wünsche Ihnen ein schönes Wochenende.

Das hoffe ich auch!

Ihnen auch ein schönes Wochenende!

Liebe Grüße,

Honold

Mareen Honold und weitere Experten für Hunde sind bereit, Ihnen zu helfen.