So funktioniert JustAnswer:

  • Fragen Sie einen Experten
    Tausende Experten in über 200 Kategorien.
  • Erhalten Sie eine professionelle Antwort
    Per E-Mail oder sofortiger Benachrichtigung, während Sie auf unserer Website warten. Stellen Sie ggf. weitere Anschlussfragen.
  • 100%ige Zufriedenheit garantiert
    Bewerten Sie die erhaltene Antwort.

Stellen Sie Ihre Frage an Mareen Honold.

Mareen Honold
Mareen Honold,
Kategorie: Hunde
Zufriedene Kunden: 1779
Erfahrung:  Vetretungstierarzt at Dr. Fenina & Burwieck
108489060
Geben Sie Ihre Frage in der Kategorie Hunde hier ein
Mareen Honold ist jetzt online.

Mein Hund (2 Jahre, Australien Shepherd) kann seit gestern

Diese Antwort wurde bewertet:

Mein Hund (2 Jahre, Australien Shepherd) kann seit gestern nicht mehr springen (ins Auto) sie jault dann einmal auf. Was könnte es sein?
Fachassistent(in): Nennen Sie mir bitte Alter, Geschlecht und Rasse Ihres Haustiers.
Fragesteller(in): Australien Shepherd, weiblich, 2,5 Jahre
Fachassistent(in): Vielen Dank. Gibt es noch etwas, dass der Tierarzt wissen sollte?
Fragesteller(in): Nein

Guten Tag lieber Fragesteller,

mein Name ist Frau Honold und ich bin Tierärztin.Es könnte sein, dass sie es etwas im Rücken oder in der Hüfte, evtl hat sie sich etwas gezerrt oder ähnliches. Ich würde für ein paar Tage schonen, Hüpfen und Springen einschränken udn Wärme in Form eines Kirschkernsäckchens anbieten. Dazu kann traumeel gegeben werden und ggf ein Hundeschmerzmittel wie Metacam oder Onsior vom Tierarzt. Falls es darunter innerhalb einer Woche nicht besser wird, dann würde ich mal röntgen lassen.

Für weitere Fragen stehe ich gerne zur Verfügung und freue mich über eine positive Bewertung (3-5 Sterne), damit ich von justanswer bezahlt werden kann.

Alles Liebe,

Honold

Kunde: hat geantwortet vor 22 Tagen.
Wir haben Caprodyl als Schmerzmittel Zuhause (für unseren 2.Hund). Kann ich meinem Hund (Australien Shepherd) dies geben, oder gibt es Bedenken, wegen eines möglichen Gendefektes?

Carprodyl kann gegeben werden.
Ich hoffe, der Maus geht es bald besser!
Bitte Spielen und Toben sowie Springen auch unter dem Schmerzmittel vermeiden. Spaziergänge an der Leine sind gut, da Bewegung die Muskeln etwas löst.

Kann ich sonst noch etwas für Sie tun?

Liebe Grüße.

Honold

Mareen Honold und weitere Experten für Hunde sind bereit, Ihnen zu helfen.
Kunde: hat geantwortet vor 22 Tagen.
Vielen lieben Dank!

Sehr gerne!

Schönes Wochenende!