So funktioniert JustAnswer:

  • Fragen Sie einen Experten
    Tausende Experten in über 200 Kategorien.
  • Erhalten Sie eine professionelle Antwort
    Per E-Mail oder sofortiger Benachrichtigung, während Sie auf unserer Website warten. Stellen Sie ggf. weitere Anschlussfragen.
  • 100%ige Zufriedenheit garantiert
    Bewerten Sie die erhaltene Antwort.

Stellen Sie Ihre Frage an Corina Morasch.

Corina Morasch
Corina Morasch, Tierärztin
Kategorie: Hunde
Zufriedene Kunden: 20761
Erfahrung:  Zulassung Tierärztekammer Bayern, eigene Pferde- und Kleintierpraxis seit 2004
48487448
Geben Sie Ihre Frage in der Kategorie Hunde hier ein
Corina Morasch ist jetzt online.

Hallo, mein 13 Wochen alter Welpe (Appenzeller/ Entlebucher)

Kundenfrage

Hallo, mein 13 Wochen alter Welpe (Appenzeller/ Entlebucher) hat vor 1,5 Stunden etwa eine Begonie gefressen. Sie ist eigentlich ganz ruhig und schläft, ich stelle nichts auffälliges fest, aber habe gerade recherchiert und weiß nun nicht, ob ich doch lieber gleich zum Tierarzt fahren soll. Vielen Dank ***** *****!!
Fachassistent(in): Nennen Sie mir bitte Alter, Geschlecht und Rasse Ihres Haustiers.
Fragesteller(in): 13 Wochen, weiblich, Appenzeller/ Entlebucher
Fachassistent(in): Vielen Dank. Gibt es noch etwas, dass der Tierarzt wissen sollte?
Fragesteller(in): Nein, danke!
Gepostet: vor 9 Monaten.
Kategorie: Hunde
Experte:  Corina Morasch hat geantwortet vor 9 Monaten.

Hallo,

es kommt immer auf die aufgenommene meng e an,ich würde ihnen dennoch raten sicherheitshalber einen kollegen vor Ort heute Vormittag aufsuchen ,erbrechen hätte man sie in de ersten 2-3 Stunden nach aufnahme lassen können,dies ist immer die sicherste behandlung nachAufnahme von etwas ungeneißbaren.sie können ihr auch Kohletabletten in einer Dosierung von 1g/kg Körpergewicht geben,also sehr hochdosiert bei hunde.Kohle bindet Giftstoffe und schleust diese nach Draußen,ich drücke duie daumen

beste grüße und alles gute

Corina Morasch