So funktioniert JustAnswer:

  • Fragen Sie einen Experten
    Tausende Experten in über 200 Kategorien.
  • Erhalten Sie eine professionelle Antwort
    Per E-Mail oder sofortiger Benachrichtigung, während Sie auf unserer Website warten. Stellen Sie ggf. weitere Anschlussfragen.
  • 100%ige Zufriedenheit garantiert
    Bewerten Sie die erhaltene Antwort.

Stellen Sie Ihre Frage an Mareen Honold.

Mareen Honold
Mareen Honold,
Kategorie: Hunde
Zufriedene Kunden: 1779
Erfahrung:  Vetretungstierarzt at Dr. Fenina & Burwieck
108489060
Geben Sie Ihre Frage in der Kategorie Hunde hier ein
Mareen Honold ist jetzt online.

Hallo! Unser 11 Monate alter Berner sennenhund humpelt

Diese Antwort wurde bewertet:

Hallo! Unser 11 Monate alter Berner sennenhund humpelt plötzlich und seine Pfote ist auch recht warm. Wir sind derzeit in Italien in Urlaub. Wir können keine Verletzung erkennen, obwohl das auch bei seinen Riesen Pfoten sehr schwierig ist, da er so viel Fell zwischen den Zehen hat. Was können wir tun?
Fachassistent(in): Nennen Sie mir bitte Alter, Geschlecht und Rasse Ihres Haustiers.
Fragesteller(in): 11 Monate, Rüde, bernersennen
Fachassistent(in): Vielen Dank. Gibt es noch etwas, dass der Tierarzt wissen sollte?
Fragesteller(in): nein
Guten Tag lieber Fragesteller,Mein Name ist Frau Honold und ich bin Tierärztin. Es könnte sich um einen Stich, einen Biss oder auch um einen Fremdkörper wie zBsp Granne handeln, oder andere Entzündungen.
Falls kein Tierarzt ausgesucht werden kann, würde ich mit einem kleinen Rasierer und einer Schere erstmal die Haare entfernen und mehr Übersicht verschaffen. Wenn Sie eine Wunde finden, dann können Sie mit Hautdesinfeltionsmittel säubern und eine Jodsalbe oder ähnliches auftragen und aus einer Socke einen Verband basteln.
Solltes es aber eitern, sehr dick werden oder schmerzhaft, oder Sie Einbisse von einer Schlange finden, müssen Sie zum Tierarzt.Für weitere Fragen stehe ich gerne zur Verfügung und freue mich über eine positive Bewertung (3-5 Sterne) damit ich von JustAnswer bezahlt werden kann.Alles Liebe,Honold
Kunde: hat geantwortet vor 2 Monaten.
Danke für die Antwort. Ich denke allerdings mittlerweile, da wir nichts sehen können an der Pfote, das er sich irgendwie vertreten hat. Was sollten wir dann am besten machen?

Dann können Sie etwas kühlen. Falls Sie Novaminsulfon als Schmerzmittel haben, könnten Sie dies geben, alle anderen Menschenschmerzmittel sind leider beim Hund nicht verträglich. Ich kann Ihnen gerne die Dosierung für Novaminsulfon /Metamizol ausrechnen.

Zusätzlich erstmal konsequent Leinenruhe und hüpfen vermeiden für ca. 1 Woche.

Liebe Grüße,

Honold

Honold

Mareen Honold und weitere Experten für Hunde sind bereit, Ihnen zu helfen.