So funktioniert JustAnswer:

  • Fragen Sie einen Experten
    Tausende Experten in über 200 Kategorien.
  • Erhalten Sie eine professionelle Antwort
    Per E-Mail oder sofortiger Benachrichtigung, während Sie auf unserer Website warten. Stellen Sie ggf. weitere Anschlussfragen.
  • 100%ige Zufriedenheit garantiert
    Bewerten Sie die erhaltene Antwort.

Stellen Sie Ihre Frage an Mareen Honold.

Mareen Honold
Mareen Honold,
Kategorie: Hunde
Zufriedene Kunden: 1588
Erfahrung:  Vetretungstierarzt at Dr. Fenina & Burwieck
108489060
Geben Sie Ihre Frage in der Kategorie Hunde hier ein
Mareen Honold ist jetzt online.

Wir haben unsere kleine Lotte, Russel-Mädchen, am Samstag

Diese Antwort wurde bewertet:

Wir haben unsere kleine Lotte, Jack Russel-Mädchen, am Samstag einschläfern lassen. Sie hatte einen Lungentumor und laut Aussage des Arztes kaum noch Luft bekommen. Ich habe Angst, das dass zu früh war. Sie hat viel geschlafen, immer noch gerne gefressen, schnell geatmet, 44 Atemzüge die Minute, aber noch am Leben teilgenommen. Ich mache mir solche Vorwürfe. Gerne möchte ich die Röntgenbilder von letzten Freitag nochmals von einer anderen Tierarzt-Meinung begutachten lassen. Die Tierärztin hat gesagt, wollen Sie, dass ihr Hund erstickt!
Fachassistent(in): Nennen Sie mir bitte Alter, Geschlecht und Rasse Ihres Haustiers.
Fragesteller(in): Am 4. August wäre Lotte 11 Jahre alt geworden. Hündin. Jack Russel
Fachassistent(in): Vielen Dank. Gibt es noch etwas, dass der Tierarzt wissen sollte?
Fragesteller(in): Der Hund ist bei uns eingeschlafen. hat jedoch bei der letzten Spritze das Mäulchen zweimal aufgerissen. Habe Angst, das Lotte etwas gemerkt hat
Kunde: hat geantwortet vor 8 Tagen.
Datei angehängt (ZZ7V3G3)
Kunde: hat geantwortet vor 8 Tagen.
Datei angehängt (SG16SLZ)
Kunde: hat geantwortet vor 8 Tagen.
Danke für die Antwort, die nicht gekommen ist.
Guten Tag lieber Fragesteller,Mein Name ist Frau Honold und ich bin Tierärztin.
Erstmal mein Beileid zum Verlust Ihrer Hündin.
Auf den Röntgenbildern sieht man auf jeden Fall, dass kaum noch Platz in der Lunge ist für Luft. Daher kann ich mir schon vorstellen, dass der Maus das Atmen schwer gefallen ist.
Sowas ist natürlich nie eine leichte Entscheidung, aber ich bin auch der Meinung dass man nicht warten sollte, bis die Atemnot so dolle ist bis der Hund richtig leidet.
Wegen des Luftschnappens bei der Einschläferung brauchen Sie sich keine Sorgen machen, das ist ein normaler Reflex und kommt häufig vor.Liebe Grüße,Honold
Kunde: hat geantwortet vor 8 Tagen.
Vielen lieben Dank für ihre Antwort! Diese hilft uns sehr!
Sehr gerne
Bitte noch eine Bewertung abgeben, nur so kann ich von JustAnswer bezahlt werdenAlles Liebe,Honold
Mareen Honold und weitere Experten für Hunde sind bereit, Ihnen zu helfen.