So funktioniert JustAnswer:

  • Fragen Sie einen Experten
    Tausende Experten in über 200 Kategorien.
  • Erhalten Sie eine professionelle Antwort
    Per E-Mail oder sofortiger Benachrichtigung, während Sie auf unserer Website warten. Stellen Sie ggf. weitere Anschlussfragen.
  • 100%ige Zufriedenheit garantiert
    Bewerten Sie die erhaltene Antwort.

Stellen Sie Ihre Frage an Dr.M.Wörner-Lange.

Dr.M.Wörner-Lange
Dr.M.Wörner-Lange, Tierärztin,Dr.
Kategorie: Hunde
Zufriedene Kunden: 10756
Erfahrung:  eigene Tierarztpraxis ü. 20 Jahre u. Praxis für Verhaltenstherapie
57206590
Geben Sie Ihre Frage in der Kategorie Hunde hier ein
Dr.M.Wörner-Lange ist jetzt online.

Meine Hündin wird immer geräuschempfindlicher. Erschreckt

Diese Antwort wurde bewertet:

Meine Hündin wird immer geräuschempfindlicher. Erschreckt sich schon bei kleinen Geräuschen, bei lauten Geräuschen ist sie absolut panisch. Ich kann sie nicht mehr frei laufen lassen. Sie ist auch nicht mehr so folgsam, wie sie schon war. Sie ist in der letzten Zeit schon mehrmals weggelaufen.

Hallo,

wurden Ihre Blutwerte- besonders aber die Schildrüsenwerte in letzter Zeit bestimmt?

Kunde: hat geantwortet vor 1 Monat.
nein

Dann würde ich als Nächstes diese spezielle Blutuntersuchung machen lassen, gerade beim Beagle ist eine Schildrüsenunterfunktion genetisch bedingt sehr häufig, diese ist oft gekennzeichnet durch zunehmende Ängstlichkeit. Deshalb würde ich es unbedingt überprüfen lassen-dann könnte ggf. gut mit Tabletten behandelt werden.

Beste Grüße

Gern beantworte ich weitere Fragen.

Ist alles geklärt, bitte die 3-5 Sternebewertung nicht vergessen, nur dann werde ich bezahlt.

Kunde: hat geantwortet vor 1 Monat.
Das ist ein guter Hinweis. Gibt es zusätzliche Maßnahmen, die helfen würden? z. B. Bachblüten?

Sie können unterstützend Rescuetropfen (alkoholfrei) geben:

4 mal täglich 5 Tropfen- das allein würde aber vermutlich nicht reichen.

Alles Gute

Kunde: hat geantwortet vor 1 Monat.
Wäre es ratsam, noch einmal einen Hundetrainer zu Rate zu ziehen? Wir möchten unsere Hündin gerne wieder frei laufen lassen können mit der Sicherheit, dass sie auf uns hört.

Ich würde als Nächtes die Schildrüsenwerte bestimmen lassen, denn wenn eine Unterfunktion vorliegt, würde ein Trainer allein nichts bringen.

Wenn eine Diagnose steht ggf. Medikamente nötig sind,- kann gut zusätzlich ein Trainer helfen um konditionierte Ängste abzubauen.

Viel Erfolg!

Gern beantworte ich weitere Fragen.

Ist alles geklärt, bitte die 3-5 Sternebewertung nicht vergessen, nur dann werde ich bezahlt.

Dr.M.Wörner-Lange und weitere Experten für Hunde sind bereit, Ihnen zu helfen.
Kunde: hat geantwortet vor 1 Monat.
Vielen Dank für Ihre Antworten.

Sehr gern und alles Gute!