So funktioniert JustAnswer:

  • Fragen Sie einen Experten
    Tausende Experten in über 200 Kategorien.
  • Erhalten Sie eine professionelle Antwort
    Per E-Mail oder sofortiger Benachrichtigung, während Sie auf unserer Website warten. Stellen Sie ggf. weitere Anschlussfragen.
  • 100%ige Zufriedenheit garantiert
    Bewerten Sie die erhaltene Antwort.

Stellen Sie Ihre Frage an Mareen Honold.

Mareen Honold
Mareen Honold,
Kategorie: Hunde
Zufriedene Kunden: 1610
Erfahrung:  Vetretungstierarzt at Dr. Fenina & Burwieck
108489060
Geben Sie Ihre Frage in der Kategorie Hunde hier ein
Mareen Honold ist jetzt online.

Unser Quincy hat seit Samstag ca. alle 4 Stunden starke

Diese Antwort wurde bewertet:

Unser Quincy hat seit Samstag ca. alle 4 Stunden starke epileptische Anfälle und erholt dich davon zwischenzeitlich kaum. Blut ohne Befund, Organwerte stehen noch aus. Er ist 1 1/2 Jahre alt Border Collie.
Fachassistent(in): Nennen Sie mir bitte Alter, Geschlecht und Rasse Ihres Haustiers.
Fragesteller(in): 1 1/2 Jahre, männlich, Border Collie
Fachassistent(in): Vielen Dank. Gibt es noch etwas, dass der Tierarzt wissen sollte?
Fragesteller(in): zuvor keinerlei Anfälle. Nun ganz plötzlich alle 4 Stunden

Guten Tag lieber Fragesteller,

mein Name ist Frau Honold und ich bin Tierärztin.

In der Regel sollte dann ein MRT eingeleitet werden, Blutwerte fertiggestellt und der Hund zur stationären Überwachung, so dass er direkt auf ein Medikament wie Luminal oder Pexion eingestellt werden kann und Medikamente notfalls direkt in die Vene verabreicht werden können.

Ich hoffe, dass es Ihrem Hund bald besser geht und eine Therapie erfolgreich anschlägt.

Für weitere Fragen stehe ich gerne zur Verfügung und freue mich über eine positive Bewertung (3-5 Sterne), damit ich von justanswer bezahlt werden kann.

Alles Liebe,

Honold

Kunde: hat geantwortet vor 1 Monat.
Ihm geht es sehr sehr schlecht. Ist orientierungslos.

Ok, dann muss er auf jeden Fall in die Klinik und stationär aufgenommen werden. Genauso wie bei einem Menschen mit Krampfanfällen ist hier eine intensivmedizinische Überwachung sehr wichtig. Jeder Krampfanfall zerstört mehr Gehirnzellen und sollte daher nach Möglichkeit vermieden werden.

Leider kann so nicht gesagt werden, was die Anfälle ausläst: Epilepsie, eine Infektion, ein Tumor, ein Blutgerinnsel etc.

Kann ich sonst noch etwas für Sie tun?

Liebe Grüße,

Honold

Kunde: hat geantwortet vor 1 Monat.
Ihn zu Transportieren dafür ist er zu schwach und er ist sehr empfindlich und ängstlich.
Kunde: hat geantwortet vor 1 Monat.
Kann man Tumor in den Organwerte erkennen oder nur im MRT?

Das kommt darauf an, wo ein Tumor sitzt. Einen Gehirntumor sieht man eher selten im Blut, evtl an einem erhöhten Calciumwert, aber die Blutwerte können auch völlig normal sein. Hat ein Tumorallerdings auch Metastasen zBsp in der Leber, könnte man dann erhöhte Leberwerte im Blutbild sehen.

Um also einen Hirntumor zu diagnostiozieren, muss man ein MRT oder CT machen

Welche Medikamente bekommt er bisher?

Kunde: hat geantwortet vor 1 Monat.
Nur Valium bei Anfall
Kunde: hat geantwortet vor 1 Monat.
Und gestern Mittag wurde er für ca. 3 Std. Narkotisiert nach dem aufwachen wieder starker Anfall

Ich verstehe.

Ich würde direkt versuchen, ihn auf ein Epilepsie Medikament wie Luminal einzustellen, zusätzlich Diazepam bei Anfällen, aber eigentlich muss er stationär....
ich hoffe, es findet sich eine gute Lösung

Kann ich sonst noch etwas für Sie tun?

Mareen Honold und weitere Experten für Hunde sind bereit, Ihnen zu helfen.
Kunde: hat geantwortet vor 1 Monat.
Vielen Dank

Gerne. Alles Gute für Quincy!