So funktioniert JustAnswer:

  • Fragen Sie einen Experten
    Tausende Experten in über 200 Kategorien.
  • Erhalten Sie eine professionelle Antwort
    Per E-Mail oder sofortiger Benachrichtigung, während Sie auf unserer Website warten. Stellen Sie ggf. weitere Anschlussfragen.
  • 100%ige Zufriedenheit garantiert
    Bewerten Sie die erhaltene Antwort.

Stellen Sie Ihre Frage an Corina Morasch.

Corina Morasch
Corina Morasch, Tierärztin
Kategorie: Hunde
Zufriedene Kunden: 19893
Erfahrung:  Zulassung Tierärztekammer Bayern, eigene Pferde- und Kleintierpraxis seit 2004
48487448
Geben Sie Ihre Frage in der Kategorie Hunde hier ein
Corina Morasch ist jetzt online.

Guten Morgen, habe gestern unserer 8 monatigen

Diese Antwort wurde bewertet:

Guten Morgen, habe gestern unserer 8 monatigen Schäferhund/Großpudel Welpin gegen 18 Uhr einen Knochen von nem Grillhaxen zum abnagen im Garten gegeben. In Kürze hat sie das dicke Teil zerlegt und ich konnte nur noch die Röhre mit paar Spitzen Knochensplitterm weg mehmen. Danach hat sie noch etwas Fett und Schwarte gefressen. Um 10 Uhr bei kurzen Gassi gehen hat sie Probleme beim Koten angezeigt und sich auffällig an mich gedrückt. Danach war sie wieder okay und hat sich hinten geschleckt. Zur Vorsicht gab ich ihr etwas Floh- und Leinsamen. Gegen 2 Uhr ging ich kurz mit ihr raus und da wars komisch. Immer am Bein "Hilfe" gesucht und nach 200 m umgedreht und Richtung Haustüre gesprungen. Sie kam dann nochmal kurz und rannte wieder zurück. Jetzt kurz nach 3 kam sie die Treppe in 1. Stock hoch - wurde ihr verboten und sie hat sich dran gehalten - mit nem nassen Durchfallhintern. Im Eg und auf der Treppe und Kellerflur gabs viele Stellen mit Durchfall. Sie war verängstigt und später rumorte es dann wieder im Gedärm.
Fachassistent(in): Nennen Sie mir bitte Alter, Geschlecht und Rasse Ihres Haustiers.
Fragesteller(in): 8 monatigen Schäferhund/Großpudel Welpin
Fachassistent(in): Vielen Dank. Gibt es noch etwas, dass der Tierarzt wissen sollte?
Fragesteller(in): 8 monatige Schäferhund/Großpudel Welpin

Hallo,

suchen sie bitte umgehend einen Kollegen auf und geben sie bitte solche knochen nicht mehr! dies kann lebensbefdrohlich werden,sehr wharscheinlich hat sie bereits einen verstopfung schlimmsten falls einen darmverschluß,sie benötigt umgehend tierärztliche Hilfe über einen einlauf,darmspülung,über eine kontrstmitttelröntgenuntersuchung kann kan Knochenstücke feststellen.zudem können Knochen scharfe ecken haben,sie können splittern und diese splitter können den darm verletzten was ebenfalls lebensbedrohlich für den hund wird.sie können gekochtes sauerkraut mit leinen-oder rapsöl geben dies wickelt sich um fremdkörper so das diese oft unbeschadet rektal damit dann ausgeschieden werden können.sehr große stücke verbleiben aber im darm führen zu einem darmverschluß,warten sie daher bitte im sinne des hundes nicht mehr ab und suchen sie umgehend einen kollegen auf,ich drücke die daumen

beste grüße und alles Gute

corina Morasch

Corina Morasch und weitere Experten für Hunde sind bereit, Ihnen zu helfen.