So funktioniert JustAnswer:

  • Fragen Sie einen Experten
    Tausende Experten in über 200 Kategorien.
  • Erhalten Sie eine professionelle Antwort
    Per E-Mail oder sofortiger Benachrichtigung, während Sie auf unserer Website warten. Stellen Sie ggf. weitere Anschlussfragen.
  • 100%ige Zufriedenheit garantiert
    Bewerten Sie die erhaltene Antwort.

Stellen Sie Ihre Frage an Mareen Honold.

Mareen Honold
Mareen Honold,
Kategorie: Hunde
Zufriedene Kunden: 1052
Erfahrung:  Vetretungstierarzt at Dr. Fenina & Burwieck
108489060
Geben Sie Ihre Frage in der Kategorie Hunde hier ein
Mareen Honold ist jetzt online.

Hallo. Mein Hund hat gestern das Kartoffelgratin vom Tresen

Diese Antwort wurde bewertet:

Hallo. Mein Hund hat gestern das Kartoffelgratin vom Tresen geklaut. Darin befanden sich auch Zwiebeln. Er hat keine Anzeichen gezeugt, dass es ihm schlecht geht. Vor ca 15 Minuten hat er sich übergeben. Kann das mit den Zwiebeln gestern noch zusammen hängen? Sonst geht's ihm gut. Puls und Atmung sind normal.
JA: Nennen Sie mir bitte Alter, Geschlecht und Rasse Ihres Haustiers.
Customer: Männlich, Schäferhundmix, 6,5
JA: Vielen Dank. Gibt es noch etwas, dass der Tierarzt wissen sollte?
Customer: Er übergibt sich momentan öfter. Kann es am zu schnellem Fressen liegen? Entwurmt ist er. Und er frisst momentan wieder viel Gras.

Guten Tag lieber Fragesteller,

mein Name ist Frau Honold und ich bin Tierräztin.

Es kommt darauf an, wieviel Zwiebel enthalten war.Die tödliche Dosis beträgt TD Hund p.o.: 5-10 g gekochte Zwiebeln/kg Körpergewicht täglich (leichter und kontinuierlicher Abfall der Erythrozytenzahl und der Hämoglobinkonzentration) (Sebrell, 1930).

Symptome können nach der Einnahme einer einmaligen grossen Menge oder wiederholten kleinen Mengen, abhängig von der Spezies, innerhalb von 24 Stunden nach Einnahme oder erst nach mehreren Tagen bis Wochen auftreten.Hund, Katze: Latenz: je nach Menge ein bis mehrere Tage; Vomitus, Diarrhoe, Abdominalschmerzen, Inappetenz, Depression, Anämie mit Schwäche, blassen Schleimhäuten, Tachypnoe, Tachykardie, Ikterus und Hämoglobinurie, bei Hund: Hypertension, Katze: Polydipsie möglich (Cortinovis & Caloni, 2016; Kang & Park, 2009).

Ich würde also zum Tierarzt gehen und ein Blutbild machen lassen, fsalls die Menge in gefährlich hohem Bereich war:

Sollte es sich um deutlich weniger Zwiebeln gehandelt haben, und das Erbrechen schon vorher dagewesen, kann es sich auch um andere Erkrankungen handeln wie Futterunverträglichkeit, Gastritis etc.

Gern beantworte ich weitere Fragen.

Bitte ein Anclickenvon mind. 3 Bewertungssternen nicht vergessen, damit ich von Just Answer bezahlt werden kann.

Liebe Grüße und schönes Wochenende,

Honold

Mareen Honold und weitere Experten für Hunde sind bereit, Ihnen zu helfen.