So funktioniert JustAnswer:

  • Fragen Sie einen Experten
    Tausende Experten in über 200 Kategorien.
  • Erhalten Sie eine professionelle Antwort
    Per E-Mail oder sofortiger Benachrichtigung, während Sie auf unserer Website warten. Stellen Sie ggf. weitere Anschlussfragen.
  • 100%ige Zufriedenheit garantiert
    Bewerten Sie die erhaltene Antwort.

Stellen Sie Ihre Frage an Mareen Honold.

Mareen Honold
Mareen Honold,
Kategorie: Hunde
Zufriedene Kunden: 742
Erfahrung:  Vetretungstierarzt at Dr. Fenina & Burwieck
108489060
Geben Sie Ihre Frage in der Kategorie Hunde hier ein
Mareen Honold ist jetzt online.

Hallo, unserer 13-jährigen Elo-Hündin mit sehr

Diese Antwort wurde bewertet:

Hallo, unserer 13-jährigen Elo-Hündin mit sehr angeschlagener Leber müssen die Zähne gereinigt werden wegen viel Zahnstein und Zahnfleischentzündung. Da wir auch mit anderen Alternativmethoden wie Goldimplatation und Hanföl sehr gute Erfahrungen gemacht haben, stellt sich uns die Frage, ob es nicht auch bei der Zahnreinigung andere Möglichkeiten gibt als Zahnreinigung unter Vollnarkose. Selbst wenn die Zahnreinigung unter Vollnarkose gemacht wird, stellt sich dann auch die Frage, wie wir verhindern können, dass er sich wieder schnell bildet. Die Zähne sind letzten Herbst unter Narkose gereinigt worden und nun ist es wieder nötig. Die Vermutung liegt nahe, dass das durch viel Büchsenfleisch gekommen ist, was sie aufgrund anderer Probleme bekommen hat (krankheitsbedingt frass sie eine Zeit lang sehr sehr schlecht, nur Büchsenfleisch nahm sie)

Guten Tag lieber Fragesteller,

mein Name ist Frau Honold und ich bin Tierärztin.

Prinzipiell ist eine Zahnsteinentfernung in Narkose immer die beste Wahl, weil hier in Ruhe auch genau geschaut werden kann, wie Zahnhälse, Zahnzwischenräume ect aussehen und bei Bedarf Zähne entfernt werden könne, Die Bakterien im Zahnstein werden in Zusammenhang mit Herzproblemen und vielen anderen crhonischen Entzündungen im Körper gebracht, da diese Bakterien und ihre Toxine abgeschwemmt werden können und sich in anderen Organen festsetzen.

Ich persänlich habe keine Erfahrungen mit diesem Präparat hier, aber von einem Patienten davon gehört: https://www.dog-fit.com/inhaltsstoffe-wirkung/ascophyllum-nodosum

Eine Alge, die wohl gegen Zahnfleisch helfen kann - ob es was bringt....keine Ahnung.

Ansonsten kann eben nur versucht werden, beim netten Hund große Brocken mit der Zahne und dem Schaber ohen Narkose zu lösen, aber das ist suboptimal.

Zur Verhinderung der Neubildung empfiehlt es sich, regelmäßig Zähne zu putzen oder Dinge zum Kauen anzubieten, so dass natürlich der Zahn abgerieben wird.

Ich stehe gerne für weitere Fragen zur Verfügung und freue mich über eine positive Bewertung, damit ich von justanswer bezahlt werden kann.

Liebe Grüße,

Honold

Mareen Honold und weitere Experten für Hunde sind bereit, Ihnen zu helfen.