So funktioniert JustAnswer:

  • Fragen Sie einen Experten
    Tausende Experten in über 200 Kategorien.
  • Erhalten Sie eine professionelle Antwort
    Per E-Mail oder sofortiger Benachrichtigung, während Sie auf unserer Website warten. Stellen Sie ggf. weitere Anschlussfragen.
  • 100%ige Zufriedenheit garantiert
    Bewerten Sie die erhaltene Antwort.

Stellen Sie Ihre Frage an Dr.M.Wörner-Lange.

Dr.M.Wörner-Lange
Dr.M.Wörner-Lange, Tierärztin,Dr.
Kategorie: Hunde
Zufriedene Kunden: 9774
Erfahrung:  eigene Tierarztpraxis ü. 20 Jahre u. Praxis für Verhaltenstherapie
57206590
Geben Sie Ihre Frage in der Kategorie Hunde hier ein
Dr.M.Wörner-Lange ist jetzt online.

Hallo. Meine 12 jährige Hündin hat seit heute vermutlich ein

Diese Antwort wurde bewertet:

Hallo. Meine 12 jährige Hündin hat seit heute vermutlich ein geriatrisches Vestibularsyndrom. Zur weiteren Abklärung rät der TA zu MRT und CT. Ist das sinnvoll, bzw. muss beides sein?
JA: Nennen Sie mir bitte Alter, Geschlecht und Rasse Ihres Haustiers.
Customer: 12 Jahre
JA: Vielen Dank. Gibt es noch etwas, dass der Tierarzt wissen sollte?
Customer: weiblich, Husky-DSH Mix

Hallo,

ich denke, Sie sollten noch ein paar Tage abwarten, meist normalisiert sich ein Vestibularsyndrom von allein.Gut wären Infusionen, evtl durchblutungsfördernde Mittel. Erst wenn sich innerhalb von etwa 10 Tagen nichts ändert oder sich der ZUstand verschlechtert, würde ich zu einem CT /MRT raten um auszuschließen, dass nicht eine andere Ursache dahinter steckt.

Hier dazu noch ein weiterführender Link.

https://tierarztpraxis-reuter.de/das-vestibular-syndrom/

Beste GRüße

Ich hoffe ich konnte weiterhelfen?

Ist alles geklärt, bitte 3-5 Bewertungssterne anclicken,

NUR dann kann ich als Experte von Just Answer bezahlt werden.

Dr.M.Wörner-Lange und weitere Experten für Hunde sind bereit, Ihnen zu helfen.
Kunde: hat geantwortet vor 13 Tagen.
Vielen Dank, ***** ***** ich das auch. 1450€ für so eine Untersuchung sind ja auch nicht wenig Geld. Infusionen sind leider nicht möglich im Moment.
Der TA hat mir Propentotab mitgegeben. Kann ich noch weitere unterstützende Maßnahmen ergreifen? Gibt es sinnvolle Präparate?

Ja, Probentotab/Karsivam als durchblutungsförderndes Mittel - i.d.R. ohne Nebenwirkung- würde ich auch raten, Ruhe und abwarten. Sollte ihr übel sein oder sehr schwindlig, würde ich dies zusätzlich behandeln lassen.

Wie gesagt mit einem CT würde ich auch deshalb warten, weil dazu ja eine Vollnarkose nötig ist.

Beste Grüße

Kunde: hat geantwortet vor 13 Tagen.
Sehr übel scheint ihr nicht zu sein. Sie frisst auch etwas aus der Hand. Sie taumelt halt sehr und kippt auch um. Es ist ja erst heute gg. 8.00 akut geworden, sie ist halt sehr aufgeregt und leicht panisch. Treppen runter tragen und TA Besuch haben das verstärkt. Das wird ja paar Tage so weiter gehen mit dem Tragen. Kann man was zur Beruhigung geben? Gibt es was gegen den Schwindel?

Zur Beruhigung würde ich rein pflanzlich Rescuetropfen (Apotheke) geben 4mal täglich 5 .

Auch CBD ÖL könnte zur Beruhigung und gegen den Schwindel helfen.

Am Besten wären Infusionen zur Kreislaufstörungen.

Alles GUte!

Kunde: hat geantwortet vor 13 Tagen.
Vielen Dank ***** ***** aus Chemnitz!!!

Sehr gern und baldige Besserung!