So funktioniert JustAnswer:

  • Fragen Sie einen Experten
    Tausende Experten in über 200 Kategorien.
  • Erhalten Sie eine professionelle Antwort
    Per E-Mail oder sofortiger Benachrichtigung, während Sie auf unserer Website warten. Stellen Sie ggf. weitere Anschlussfragen.
  • 100%ige Zufriedenheit garantiert
    Bewerten Sie die erhaltene Antwort.

Stellen Sie Ihre Frage an Mareen Honold.

Mareen Honold
Mareen Honold,
Kategorie: Hunde
Zufriedene Kunden: 620
Erfahrung:  Vetretungstierarzt at Dr. Fenina & Burwieck
108489060
Geben Sie Ihre Frage in der Kategorie Hunde hier ein
Mareen Honold ist jetzt online.

Liebe Frau Morasch, wir haben einen Westi-Dackel-,

Diese Antwort wurde bewertet:

Liebe Frau Morasch, wir haben einen Westi-Dackel-, Yorkshire-Terrier-Mix. Sie war im Juni 14 J. Sie hat seit 6 Mon. Husten bei Anstrengung z.B. Stuhlgang oder wenn ich sie aus dem Auto Hebe und sie seitlich anfasse. Ein Heilpraktiker hat ihre Haare untersucht und meinte damals, dass sie es am Herz und Lunge hat. Sie will beim Husten auch immer etwas ausspucken, es kommt aber nichts. Sie hat panische Angst vor Tierärzten, deshalb hoffe ich, dass Sie mir ein Medikament empfehlen können, dass ihr hilft. Ich möchte Sie so wenig wie möglich in Stress versetzen. Sie hat eine Vorgeschichte, die nach der Geburt anfing, deshalb haben wir sie schon mit 6 Wochen geholt. Sie ist auch seit Geburt behindert an einer Pfote. Vielen lieben Dank für Ihre Hilfe!
JA: Nennen Sie mir bitte Alter, Geschlecht und Rasse Ihres Haustiers.
Customer: Ich habe gerade Frau Morasch geschrieben und war noch nicht fertig, da war das Mail schon weg. Ich wollte noch schreiben, dass die Kosten selbstverständlich aufgegeben werden können.
JA: Vielen Dank. Gibt es noch etwas, dass der Tierarzt wissen sollte?
Customer: Mein Name ist Gitta Ringwald und die Hündin heißt Paula.

Guten Tag lieber Frau Ringwald,

mein Name ist Frau Honold und ich bin Tierärztin.

Da kann ich Ihrer Heilprakikerin nur beipflichten, die Symptome sprechen für ein Herzproblem, vor allem, dass es in Belastung auftritt.

Ich verstehe, dass Sie Ihrer Hündin mit der Vorgeschichte den Tierarztbesuch ersparen möchten, aber bei Herzproblem sollte zumindest mal vom Tierarzt das Herzabgehört werden, bevor ein Herzmedikament verschrieben werden kann.

Oftmals entwickeln kleine Hunderassen im Alter ein Problem mit der Herzklappe, weswegen das Herz das Blut nicht mehr wie es sollte durch den Körper pumpt - dadurch kommt es oftmal irgendwann zum Lungenödem.

Eventuell braucht Paula dann ein Medikament wie ACE-Hemmer, um das Herz zu unterstützen, und um eine ausreichende Sauerstoffversorgung Ihres Körpers zu ermöglichen.

In der Regel wird so etwas mit Ultraschall des Herzens bestätigt, aber es kann natürlich sein, dass das für Paula zu viel ist, und wir uns aufs Abhören des Herzchen beschränken müssen. Leider können Tierärzte, genauso wie Humanmediziner, gewisse Medikamente nur nach erfolgter Untersuchung verschreiben, um eine Fehldosierung oder falsche Anwendung zu verhindern.

Deshalb werden Sie vermutlich nicht um den Tierarztbesuch herumkommen, wenn Sie das behandeln lassen wollen.

Ich stehe gerne noch weiter zur Verfügung und freue mich nach abschließender Klärung über eine positive Bewertung (3-5 Sterne) damit ich von justanswer bezahlt werden kann.

Alles Liebe,

Honold

Mareen Honold und weitere Experten für Hunde sind bereit, Ihnen zu helfen.