So funktioniert JustAnswer:

  • Fragen Sie einen Experten
    Tausende Experten in über 200 Kategorien.
  • Erhalten Sie eine professionelle Antwort
    Per E-Mail oder sofortiger Benachrichtigung, während Sie auf unserer Website warten. Stellen Sie ggf. weitere Anschlussfragen.
  • 100%ige Zufriedenheit garantiert
    Bewerten Sie die erhaltene Antwort.

Stellen Sie Ihre Frage an Mareen Honold.

Mareen Honold
Mareen Honold,
Kategorie: Hunde
Zufriedene Kunden: 529
Erfahrung:  Vetretungstierarzt at Dr. Fenina & Burwieck
108489060
Geben Sie Ihre Frage in der Kategorie Hunde hier ein
Mareen Honold ist jetzt online.

Hallo, Hallo, meine Hündinhat das Schmerzmittel, das sie

Diese Antwort wurde bewertet:

Hallo,
JA: Nennen Sie mir bitte Alter, Geschlecht und Rasse Ihres Haustiers.
Customer: Hallo, meine Hündinhat das Schmerzmittel, das sie wegen einem entzündeten Zahn einnehmen muss, gefressen. Ich sollte ihr pro Tag 70 mg Rimadyl geben. Nun hat sie Tabletten für zwei Tage erwischt - ich habe sie beim Futter machen versehentlich vorne auf der Ablage liegen lassen und bis ich fertig war, hatte sie die Tabletten aus der Tüte gefressen. Ich habe so ein schlechtes Gewissen, dass ich meinen Tierarzt nicht anrufen mag. Ist es sehr gefährlich? Ist sie in Lebensgefahr? Für eine Rückantwort wäre ich Ihnen sehr dankbar.
JA: Vielen Dank. Gibt es noch etwas, dass der Tierarzt wissen sollte?
Customer: Sie ist bis jetzt ganz normal, es ist schon zwei oder drei Stunden her.
Kunde: hat geantwortet vor 1 Monat.
Hallo, sie ist 7 Jahre alt und ein Australien Shepherd.
Kunde: hat geantwortet vor 1 Monat.
Ach ja, als ich es merkte, habe ich ihr eine Kohletablette gegeben.

Hallo lieber Fragesteller,

mein Name ist Frau Honold und ich bin Tierärztin.

Kein Sorge, bei Rimadyl (Wirkstoff Carprofen) sind nur wenige Nebenwirkungen bei Überdosierung beschrieben.

Bei einmaliger Überdosierung sollte außer evtl etwas Bauchgrummeln oder Durchfall nichts passieren.

Gut, dass Sie die Kohletabletten eingegeben haben, das mildert das auf jeden Fall etwas ab.

Ich würde mir also, solange die Hündin keine anderen Vorerkrankungen wie Leber-oder Nierenschäden hat, keine froßen Sorgen machen.

Ich stehe gerne für weitere Fragen zur Verfügung und freue mich nach abschließender Beantwortung der Fragen über eine positive Bewertung, damit ich von justanswer bezahlt werde.

Liebe Grüße,

Honold

Mareen Honold und weitere Experten für Hunde sind bereit, Ihnen zu helfen.
Kunde: hat geantwortet vor 1 Monat.
Vielen, vielen Dank!!