So funktioniert JustAnswer:

  • Fragen Sie einen Experten
    Tausende Experten in über 200 Kategorien.
  • Erhalten Sie eine professionelle Antwort
    Per E-Mail oder sofortiger Benachrichtigung, während Sie auf unserer Website warten. Stellen Sie ggf. weitere Anschlussfragen.
  • 100%ige Zufriedenheit garantiert
    Bewerten Sie die erhaltene Antwort.

Stellen Sie Ihre Frage an Mareen Honold.

Mareen Honold
Mareen Honold,
Kategorie: Hunde
Zufriedene Kunden: 531
Erfahrung:  Vetretungstierarzt at Dr. Fenina & Burwieck
108489060
Geben Sie Ihre Frage in der Kategorie Hunde hier ein
Mareen Honold ist jetzt online.

Hallo, meine Hündin hat seit ca 14 Tagen eine Schwellung

Diese Antwort wurde bewertet:

Hallo, meine Hündin hat seit ca 14 Tagen eine Schwellung unter dem rechten Auge. Ich war auch beim Tierarzt, die hatte mir Cortison mitgegeben, dadurch ist die Schwellung auch zurückgegangen. Mit den Tabletten sind wir durch und die Schwellung ist wieder da, wir haben erst am Mittwoch einen Tierarzttermin. Meine Hündin ist wie immer, frisst normal, spielt und ich kann sie dort auch anfassen. Was kann das sein?
JA: Nennen Sie mir bitte Alter, Geschlecht und Rasse Ihres Haustiers.
Customer: 11 Jahre, weiblich, und ein Mix aus Chihuahua, Dackel, Jack-Russel.
JA: Vielen Dank. Gibt es noch etwas, dass der Tierarzt wissen sollte?
Customer: Sie ist eine Angsthund. Lässt sich nur von mir anfassen. Tierarzt ist immer Katastrophe. Hab schon ein Tierarzt die auf Angsthunde spezialisiert ist.

Guten Tag lieber Fragesteller,

mein Name ist Frau Honold und ich bin Tierärztin.

Haben Sie eventuell ein Foto von mir?
Ist die Schwellung hart oder weich, verschieblich?
Die Ursachen können verschiedene sein, eine entzündliche Reaktion, ein Fremdkörper, ein kleiner Tumor.

Leider lässt sich das ohne weitere Untersuchung nicht sagen. Da die Therapie mit Cortison das Problem nicht behoben hat, sollte eventuell nun doch überlegt werden, ob man irgendwie eine Biopsie nehmen kann oder direkt in Narkose oder unter Sedation schaut und operiert.

Dies kann aber Ihr Tierarzt bestimmt viel besser einschätzen als ich hier in der Ferne.
Ich drücke die Daumen, dass die Kleine bald wieder ganz gesund ist und stehe gerne für weitere Fragen zur Verfügung.

Ist alles geklärt, freue mich über eine positive Bewertung (3-5 Sterne), damit ich von justanswer bezahlt werden kann.

Liebe Grüße,

Honold

Guten Tag nochmal,

waren Sie mit der Antwort ncht zufrieden? Wie gesagt stehe ich gerne noch für weitere Fragen zur Verfügung und schaue mir gerne Fotos der Stelle an

Mareen Honold und weitere Experten für Hunde sind bereit, Ihnen zu helfen.
Kunde: hat geantwortet vor 1 Monat.
Vielen dank ***** ***** so aus der Ferne ist es tatsächlich schwierig. Die Schwellung ist hart u d ich kann da auch anfassen.. Mal sehen was der Tierarzt sagt.

Dankeschön für Ihr Verständnis.

Gut, dass es nicht schmerzhaft ist. Leider wird man da nicht um weitere Untersuchungen drumrum kommen, wenn man wirklich wissen will, was es ist.

Ich drück die Daumen, dass alles gut und entsppannt abläuft beim Tierarzt!