So funktioniert JustAnswer:

  • Fragen Sie einen Experten
    Tausende Experten in über 200 Kategorien.
  • Erhalten Sie eine professionelle Antwort
    Per E-Mail oder sofortiger Benachrichtigung, während Sie auf unserer Website warten. Stellen Sie ggf. weitere Anschlussfragen.
  • 100%ige Zufriedenheit garantiert
    Bewerten Sie die erhaltene Antwort.

Stellen Sie Ihre Frage an Dr.M.Wörner-Lange.

Dr.M.Wörner-Lange
Dr.M.Wörner-Lange, Tierärztin,Dr.
Kategorie: Hunde
Zufriedene Kunden: 9588
Erfahrung:  eigene Tierarztpraxis ü. 20 Jahre u. Praxis für Verhaltenstherapie
57206590
Geben Sie Ihre Frage in der Kategorie Hunde hier ein
Dr.M.Wörner-Lange ist jetzt online.

Unser Hund hatte eine Kröte und jetzt wissen wir nicht, ob

Diese Antwort wurde bewertet:

Unser Hund hatte eine Kröte im Maul und jetzt wissen wir nicht, ob wir zum Notarzt müssen.
JA: Nennen Sie mir bitte Alter, Geschlecht und Rasse Ihres Haustiers.
Customer: Golden Retriever, 17 Wochen und weiblich.
JA: Vielen Dank. Gibt es noch etwas, dass der Tierarzt wissen sollte?
Customer: Aktuell verhält sich das Tier normal - die Schnauze scheint zu kucken, aber sonst ist das Tier völlig normal!

Hallo,

wenn Kröten sich angegriffen fühlen, sondern sie über die Haut Abwehrstoffe aus, die die Schleimhäute reizen. Dtas führ zu Speicheln und Juckreiz , ist aber üblicher Weise ungefährlich und lässt spätestens nach 1-2 Stunden nach.

Ich denke deshalb Sie brauchen sich keine Sorgen zu machen.

Beste Grüße

Ich hoffe, ich konnte Ihnen weiterhelfen?

Ist alles geklärt, bitte 3-5 Bewertungssterne anclicken,

damit ich als Experte bezahlt werden kann.

Vielen Dank!

Kunde: hat geantwortet vor 1 Monat.
Am Anfang war etwas Schaum am Maul, der war aber nach 1-2 Minuten weg! Ist das das Speicheln?
Jetzt schläft der Hund und ist ganz ruhig - normal wie immer!

Hallo,

ich gehe davon aus, dass jetzt alles wieder ok ist.

Der Schaum war durch das vermehrte Speicheln durch die Reizstoffe der Kröte bedingt.

Beste Grüße

Ich hoffe, ich konnte Ihnen weiterhelfen?

Ist alles geklärt, bitte 3-5 Bewertungssterne anclicken,

damit ich als Experte bezahlt werden kann.

Vielen Dank!

Dr.M.Wörner-Lange und weitere Experten für Hunde sind bereit, Ihnen zu helfen.
Kunde: hat geantwortet vor 1 Monat.
Gut - dann sind wir beruhigt.

Gern. Aber weiter beobachten - obwohl ich nicht denke, das es eine Entzündung gibt.