So funktioniert JustAnswer:

  • Fragen Sie einen Experten
    Tausende Experten in über 200 Kategorien.
  • Erhalten Sie eine professionelle Antwort
    Per E-Mail oder sofortiger Benachrichtigung, während Sie auf unserer Website warten. Stellen Sie ggf. weitere Anschlussfragen.
  • 100%ige Zufriedenheit garantiert
    Bewerten Sie die erhaltene Antwort.

Stellen Sie Ihre Frage an Dr.M.Wörner-Lange.

Dr.M.Wörner-Lange
Dr.M.Wörner-Lange, Tierärztin,Dr.
Kategorie: Hunde
Zufriedene Kunden: 9696
Erfahrung:  eigene Tierarztpraxis ü. 20 Jahre u. Praxis für Verhaltenstherapie
57206590
Geben Sie Ihre Frage in der Kategorie Hunde hier ein
Dr.M.Wörner-Lange ist jetzt online.

Guten Tag. Unsere Kaninchenteckel Hündin zittert immer

Diese Antwort wurde bewertet:

Guten Tag. Unsere Kaninchenteckel Hündin zittert immer wieder, mal stärker mal schwächer. Auch in offensichtlich entspannten Situationen. Es ist ein Muskelzittern. Ich weiß dass das nach einer Anstrengung, ein langer Spaziergang oder ähnlichem sein kann. Aber Sie zittert auch einfach so. Wir haben Sie seit 2 Wochen. Wir dachten es ist die Umstellung zu uns, aber jetzt beunruhigt uns das doch...
JA: Nennen Sie mir bitte Alter, Geschlecht und Rasse Ihres Haustiers.
Customer: Sie ist ausgewachsen und 2 Jahre alt.
JA: Vielen Dank. Gibt es noch etwas, dass der Tierarzt wissen sollte?
Customer: Sie hatte erst Nachwuchs und das war wohl sehr schwierig. Jetzt haben wir sie übernommen. Sie ist sehr ängstlich, aber das ist ihre Mutter wohl auch. Mittlerweile hat sie sich bei uns eingelebt, aber sie zittert eben viel.

Hallo,

wurde sie schon tierärztlich untersucht? Auch der Rücken? Ich denke zwar, dass es immer noch psychisch bedingt ist- evtl hat sie in ihrem vorigen Leben nicht nur gutes erlebt- aber so ein Zittern sollte immer auch medizinisch abgeklärt werden- ich würde auch die Schildrüsenwerte bestimmen lassen, oft ist eine Unterfunktion die Ursache für besondere Ängstlichkeit.

Damit sie noch scheller weiter Sicherheit gewinnt, würde ich zu vielen Interaktionen wie Spielen: Ballspiele, Suchspiele, kleine Kunstücke raten- und dabei sowie auf Spaziergängen sollte sie sich ein Teil des Trockenfutter erarbeiten auch durch kleine Erziehungsübungen, dies alles fördert sehr schnell die Bindung. Je mehr sie SIE als Rudelchef im positiven Sinn natürlich- ansieht, umso weniger Stress wird sie empfinden- und sicherlich dann weniger zittern.

Beste Grüße und alles Gute!

Gern beantworte ich weitere Fragen.

Ist alles geklärt, bitte 3-5 Bewertungssterne anclicken,

damit ich von Just answer als Experte bezahlt werden kann.

VielenDank!

Dr.M.Wörner-Lange und weitere Experten für Hunde sind bereit, Ihnen zu helfen.
Kunde: hat geantwortet vor 4 Monaten.
Hallo Frau Dr. Wörner-Lange, danke für Ihre Antwort. Wir haben sie noch nicht untersuchen lassen. Das müssen wir nächste Woche sowieso machen. Der Hinweis mit der Schildrüse ist sehr gut. Vielen Dank. Ja wir versuchen viel im Spiel und beim Gassi gehen, wir sind sehr Hundeerfahren, aber eben nicht mit so einem kleinen Winzling. Wir dachten vielleicht ist das etwas Dackeltypisches und ganz normal...
Vielen Dank ***** *****önes Wochenende.

Herzlichen Dank!!