So funktioniert JustAnswer:

  • Fragen Sie einen Experten
    Tausende Experten in über 200 Kategorien.
  • Erhalten Sie eine professionelle Antwort
    Per E-Mail oder sofortiger Benachrichtigung, während Sie auf unserer Website warten. Stellen Sie ggf. weitere Anschlussfragen.
  • 100%ige Zufriedenheit garantiert
    Bewerten Sie die erhaltene Antwort.

Stellen Sie Ihre Frage an Dr.M.Wörner-Lange.

Dr.M.Wörner-Lange
Dr.M.Wörner-Lange, Tierärztin,Dr.
Kategorie: Hunde
Zufriedene Kunden: 9136
Erfahrung:  eigene Tierarztpraxis ü. 20 Jahre u. Praxis für Verhaltenstherapie
57206590
Geben Sie Ihre Frage in der Kategorie Hunde hier ein
Dr.M.Wörner-Lange ist jetzt online.

Hallo liebe Tierärzte, 13 Jahre, Weiblich Yorkshire Terrier,

Diese Antwort wurde bewertet:

Hallo liebe Tierärzte,
JA: Nennen Sie mir bitte Alter, Geschlecht und Rasse Ihres Haustiers.
Customer: 13 Jahre, Weiblich Yorkshire Terrier, mittelgroß. Bei ihr wurde eine Herz- und Lebervergrößerung diagnostiziert. Als Herzmittel wurde Vetmedin verordnet. Ich möchte jetzt noch ein Leberpräparat geben (homöapatisch?) sowie ein homöapatisches Herzmittel. Ich dachte an Strophantus.
JA: Vielen Dank. Gibt es noch etwas, dass der Tierarzt wissen sollte?
Customer: Der Hund ist ansonsten agil, läuft pro Tag 3000 - 4000 m freilaufend, keine Probleme erkennbar.

Hallo,

wurde eine Blutuntersuchung gemacht? Wie stark sind die Leberwerte verändert? bekommt sie Leberdiät?

Kunde: hat geantwortet vor 12 Tagen.
Nein, noch nicht. Anläßlich einer Narkose zur Zahnsteinentfernung wurde bei der Voruntersuchung der Verdacht auf ein vergrößertes Herz geäußert. Das Röntgen bestätigte dann ein stark vergrößertes Herz, das schon die Luftröhre Richtung Wirbelsäule drückt, weiter dann die vergrößerte Leber. Herz wird mit Vetmedin behandelt, für die Leber gab es noch keine Empfehlung.

Ich würde unbedingt eine Blutuntersuchung machen lassen und die Organwerte bestimmen lassen, denn danach richtet sich ja auch die Behandlung, falls eine Lebererkrankung besteht- und auch, ob

Leberdiätfutter gegeben werden muss.

Hömöopathisch unterstützend könnten Sie Carduus marianus Globuli D6 geben: 4mal täglich 5 Globuli.

Bei einer Herzinsuffizienz, die bei einem vergrößertem Herz sicherlich besteht, ist Vetmedin i.d.R sehr hilfreich.

Beste Grüße

Gern beantworte ich weitere Fragen.

Ist alles geklärt, bitte 3-5 Bewertungssterne anclicken,

damit ich als Experte bezahlt werden kann.

Ist alles geklärt, bitte 3-5 Bewertungssterne anclicken,

damit ich als Experte bezahlt werden kann.

Gern beantworte ich weitere Fragen.

Beste Grüße

Dr.M.Wörner-Lange und weitere Experten für Hunde sind bereit, Ihnen zu helfen.