So funktioniert JustAnswer:

  • Fragen Sie einen Experten
    Tausende Experten in über 200 Kategorien.
  • Erhalten Sie eine professionelle Antwort
    Per E-Mail oder sofortiger Benachrichtigung, während Sie auf unserer Website warten. Stellen Sie ggf. weitere Anschlussfragen.
  • 100%ige Zufriedenheit garantiert
    Bewerten Sie die erhaltene Antwort.

Stellen Sie Ihre Frage an Corina Morasch.

Corina Morasch
Corina Morasch, Tierärztin
Kategorie: Hunde
Zufriedene Kunden: 18744
Erfahrung:  Zulassung Tierärztekammer Bayern, eigene Pferde- und Kleintierpraxis seit 2004
48487448
Geben Sie Ihre Frage in der Kategorie Hunde hier ein
Corina Morasch ist jetzt online.

Meine Hündin (9 Monate alt) frisst sehr schlecht. Egal ob

Diese Antwort wurde bewertet:

Meine Hündin (9 Monate alt) frisst sehr schlecht. Egal ob man ihr Trocken- oder Nassfutter gibt, nach ein paar Tagen verliert sie die Lust am Fressen und man muss sie per Hand füttern, was jedoch auch nicht so gut funktioniert. An was könnte das liegen? Soweit ich das beurteilen kann, hat sie auch noch nicht alle Milchzähne verloren. Hat sie eventuell Schmerzen und möchte deshalb nicht essen?

Hallo,

 

ja dies könnte sein,da obwohl der zahnwechsel bereits vollzogen,leider wie es bei kleinwüchsigen Hunderassen häufiger vorkommt die Milchzähne noch verblieben sind obwohl die entsprechenden bleibenden Eckzähne schon durchgebrochen sind.Die Milchzähne stören sie daher und bereiten ihr auch sicher etwas Schmerzen bzw sind unangenehm.Stellen sie sie daher sobald wie möglich bei einem Kollegen vor sehr wahrscheinlich sind die Milchzähne noch fest verankert ,müssen diese unter narkose dann gezogen werden.

 

Beste Grüße und alles Gute

 

Corina Morasch

Kunde: hat geantwortet vor 1 Monat.
Vielen Dank für Ihre Antwort.
Einen Termin habe ich bereits.
Ich war nur etwas erstaunt, dass sie auch kein Nassfutter zu sich nehmen möchte, da es ja eigentlich sehr weich ist, oder kann das Nassfutter meiner Hündin auch Schmerzen bereiten?

Hallo,

 

generell ist das fressen mit den noch vorhandenen und bleibenden Zähnen unangenehm,auch das Nassfutter.Eventuell hat sie isch aber auch schon daran gewöhnt das sie sie dann von der hand füttern und das Futter wechseln,sind die Milchzähne gezogen sollte die Aufnahme dann problemlos sein,frißt sie dann wieder nicht Schale für die nächsten 6 Stunden wegstellen und erst dann wieder anbieten

 

Beste Grüße und alles Gute

 

Corina Morasch

Corina Morasch und weitere Experten für Hunde sind bereit, Ihnen zu helfen.