So funktioniert JustAnswer:

  • Fragen Sie einen Experten
    Tausende Experten in über 200 Kategorien.
  • Erhalten Sie eine professionelle Antwort
    Per E-Mail oder sofortiger Benachrichtigung, während Sie auf unserer Website warten. Stellen Sie ggf. weitere Anschlussfragen.
  • 100%ige Zufriedenheit garantiert
    Bewerten Sie die erhaltene Antwort.

Stellen Sie Ihre Frage an Dr.M.Wörner-Lange.

Dr.M.Wörner-Lange
Dr.M.Wörner-Lange, Tierärztin,Dr.
Kategorie: Hunde
Zufriedene Kunden: 8755
Erfahrung:  eigene Tierarztpraxis ü. 20 Jahre u. Praxis für Verhaltenstherapie
57206590
Geben Sie Ihre Frage in der Kategorie Hunde hier ein
Dr.M.Wörner-Lange ist jetzt online.

Mischling Beagle/Labrador oä, männlich kastriert, 10 Jahre

Diese Antwort wurde bewertet:

Mischling Beagle/Labrador oä, männlich kastriert, 10 Jahre alt, ist apathisch, frisst nicht, will nur mal kurz raus und gleich wieder rein, geht langsam. Das trat schlagartig heute im Laufe des Tages auf, ich kam erst spät, früh war er noch lebhaft. Hat aber eine Vorgeschichte:
Zum Jahreswechsel war er schon mal schlapp, das gab sich aber wieder. Mitte Januar offenbar Schmerzen bei Bewegung, 18.1. Tierarzt, der hat ihn auf Diät gesetzt (übergewichtig) und meinte, das wäre wohl Arthrose, und irgendwann würde er auch ein Herzpatient. Schmerzmittel gespritzt und Carprotab 160 verschrieben, ich gebe aktuell noch 1/2 Tablette täglich. Am 29.1. waren wir erneut bei Tierarzt, da dem Hund offenbar etwas wehtat. Tierarzt meinte, er hat Bauchschmerzen, könnte ein Infekt sein, entkrampfendes und entzündungshemmendes Mittel gespritzt. Ich denke ja, die Spritzen tun ihm nicht sehr gut, weil er danach immer sehr viel trinkt (und dann auch raus muss). Der Tierarzt deutete an, dass man ihn röntgen müsste, wenn es nicht besser wird, nicht dass man auf Infekt behandelt und nachher ist es ein Tumor. Am 30.1. ging es dem Hund noch solala, seit dem 31.01. war er wieder munter und hungrig, konnte gar nicht genug spazieren gehen. Heute früh war er das auch noch, nur als ich abends nach Hause kam, hing er rum wie ein Schluck Wasser, und wenn er nicht frisst, ist das wirklich besorgniserregend. Ich hab jetzt Angst und wollte nach Leipzig in die Tierklinik, Notfalldienst, fahren. Ich habe dort angerufen, aber da nimmt keiner ab, und ich möchte nicht eine Stunde fahren und dann vor verschlossener Tür stehen oder gesagt bekommen, warum ich den Notdienst beschäftige??? Wie soll ich mich verhalten?

Hallo,

ich befürchte eine organische Ursache/Entzündung/Insuffizienz für sein apathisches Verhalten, es sollte unbedingt umgehend ein Ultraschall, eine Blutuntersuchung gemacht werden und er sollte Infusionen bekommen- auch zur Kreislaufstärkung.

Kliniken haben 24 Stunden Notdienst, ich würde deshalb sicherheitshalber hinfahren, evtl müssen Sie dort länger warten, aber der Beschreibung nach halte ich es für riskant, bis morgen zu warten.

Auf jeden Fall würde ich ihm die Höchstdosis vom Carprotab geben- wenn dies nach einer Zeit von ca 30 Minuten keine wesentliche Besserung bringt, würde ich losfahren.

Falls im Haus, können Sie ihm auch Novalgin (rezeptpflichtig) geben- 40mg pro Kilo Körpergewicht.

Alles GUte!

Haben Sie noch weitere Fragen?

Istalles zur Zufriedenheit geklärt, bitte ich um eine positiveBewertung (dazu bitte 3-5Bewertungs-Sterneanclicken)NUR dann kann ich als Experte von Just Answer bezahlt werden.

 

Dankeim Voraus

 

Bittebeachten Sie, dass eine Online-Beratung keine Untersuchung vor Ortdurch Ihren Tierarzt ersetzen kann.

 

Dr.M.Wörner-Lange und weitere Experten für Hunde sind bereit, Ihnen zu helfen.