So funktioniert JustAnswer:

  • Fragen Sie einen Experten
    Tausende Experten in über 200 Kategorien.
  • Erhalten Sie eine professionelle Antwort
    Per E-Mail oder sofortiger Benachrichtigung, während Sie auf unserer Website warten. Stellen Sie ggf. weitere Anschlussfragen.
  • 100%ige Zufriedenheit garantiert
    Bewerten Sie die erhaltene Antwort.

Stellen Sie Ihre Frage an Corina Morasch.

Corina Morasch
Corina Morasch, Tierärztin
Kategorie: Hunde
Zufriedene Kunden: 18621
Erfahrung:  Zulassung Tierärztekammer Bayern, eigene Pferde- und Kleintierpraxis seit 2004
48487448
Geben Sie Ihre Frage in der Kategorie Hunde hier ein
Corina Morasch ist jetzt online.

Unser Sheltie ist 2 Jahre alt. Seit 2 Tagen hat er Durchfall

Diese Antwort wurde bewertet:

unser Sheltie ist 2 Jahre alt. Seit 2 Tagen hat er Durchfall und Erbrechen. Gestern erhielt unsere Luna ein Antiemetikum gespritzt. Es sollte besser werden. Heute hat es sich verschlechtert. Es sind Blutbeimengungen im Blut. Gefressen hat die Luna heute gar nichts. Einen Teil von der aufgenommen Flüssigkeit erbricht sie mit etwas schaumigen Sekret (Erst seit heute). Der Magen ist komplett leer. Luna hat von Geburt an einen sehr sensiblen Magen und immer mit Magen Schleimhautentzündungen zu tun. Sie bekommt ihr Futter von der Firma Vet Concept Dogsana Pferd. Ein Röntgen des Magen Darm Traktes war unauffällig, die Kotprobe zeigte keinerlei Parasiten. Die Tierärztin kann eine Vergiftung nicht ausschießen. Unsere Luna war aber immer unter Kontrolle. Eine Giftaufnahme ist sehr unwahrscheinlich. Heute hat sie eine Spritze mit Metamizol, Cortison und Antibiotika bekommen. Morgen soll eine Röntgen Kontrastaufnahme erfolgen. Nun meine Frage: Kann es wirklich eine Vergiftung sein? Macht sich ein sehr schwerer Magen Darminfekt/Entzündung auch so bemerkbar? Nach der heutigen Behandlung schläft sie viel, wirkt aber nicht apathisch. Über eine Rückinfo wäre ich dankbar.

Luna ist 2 Jahre, weiblich und ein Sheltie

Hallo,

es kann sich um eine Vergfitung,einen schweren Magen-Darminfekt handeln.auch eine organische Ursache wenn eher unwahrscheinlich wie eine Bauch Speicheldrüsenentzündung käme theoretisch in frage.wahrscheinlicher ist dann in ihrem Fall wenn ihr Hund nichts giftiges aufgenommen haben kann ein schwerer Infekt.Sie benötigt in jeden Fall Infusionen,Antiemetika weiterhin,Magenschoner,entzündungshemmer eventuell auch antibiotika.Wenn sich ihr Zustand verschlechtert sollte sie vielleicht auch stationär aufgenommen werden.Kein futter bitte geben,Flüssigkeit nur schluckweise lauwarm,lauwarmen kamillentee .Wichtig ist das sie genügend flüssigkeit in form von Infusionen erhält und nicht austrocknet.ein Blutbild sollte ebenfalls erstellt werden.Ich drücke die Daumen

beste Grüße und alles Gute

corina Morasch

Kunde: hat geantwortet vor 1 Monat.
Vielen Dank für die Info. Mich wundert, dass sie heute noch keine Infusion bekommen hat. Luna hat zwar viel getrunken, einen Teil allerdings wieder erbrochen. In der Spritze war ein Antiemetikum, Cortison und Antibiotika. Ausserdem soll Luna täglich 10 mg Omep bekommen. Kann Luna bis morgen austrocknen? Sie ist zwar müde, reagiert aber normal. Keine Apathie.Allerdings schläft sie viel. Ist das normal

Hallo,

wenn sie heute keine Infusion erhalten hat würde ich drignend raten sie heute in eine Tierklinik zu bringen und nicht bis Morgen abwarten,ja sie kann dann tatsächlich austrocknen.

Beste grüße und alles Gute

corina Morasch

Corina Morasch und weitere Experten für Hunde sind bereit, Ihnen zu helfen.