So funktioniert JustAnswer:

  • Fragen Sie einen Experten
    Tausende Experten in über 200 Kategorien.
  • Erhalten Sie eine professionelle Antwort
    Per E-Mail oder sofortiger Benachrichtigung, während Sie auf unserer Website warten. Stellen Sie ggf. weitere Anschlussfragen.
  • 100%ige Zufriedenheit garantiert
    Bewerten Sie die erhaltene Antwort.

Stellen Sie Ihre Frage an Corina Morasch.

Corina Morasch
Corina Morasch, Tierärztin
Kategorie: Hunde
Zufriedene Kunden: 18294
Erfahrung:  Zulassung Tierärztekammer Bayern, eigene Pferde- und Kleintierpraxis seit 2004
48487448
Geben Sie Ihre Frage in der Kategorie Hunde hier ein
Corina Morasch ist jetzt online.

Mein Hund hat seit etwa einer Woche starke

Kundenfrage

mein Hund hat seit etwa einer Woche starke Magendarmprobleme. Er schmatzt sehr viel, riecht stark aus dem Maul, wir waren die letzten 4 tage täglich in der Tierklinik 2xMal sogar im Notdienst . Es wurde ihm Omeprazol gegeben 5mg am Tag, vor § Monaten wurde er erst mit Sucrabestund Ranitidin behande lt erfolglos, danach 5 Wochen Prednisolon.

Wir hatten 3 Monate Ruhe , das Futter hatten auch umgestellt Hypoallergenic Insektenfutter.

Seit 2 Tagen habe ich im Kot ein Fremdkörper entdeckt (einen scharfkantigen Matallteil); danach wurde geröntgt und war alles o.B.

Es wurde eine Bauchsono durchgeführt auch unauffällig .Blut wollten sie nicht abnehmen , weil die letzte Untersuchung Ende Mai war. Er hat heute trotzdem wieder ccm. 1 Stunde nach dem Futtereinnahme erbrochen schon, trotz Schonkost, kam auch leichte braune Flüssigkeit raus. Kann es am am Omeprazol liegen ?Gestern hat er nicht erbrochen, trotz Omeprazol.

Habe ich jetzt 1/2 Tal. sucrabest gegeben.Was soll ich tun ?

Gepostet: vor 20 Tagen.
Kategorie: Hunde
Experte:  Corina Morasch hat geantwortet vor 20 Tagen.

Hallo,

es sollte in jeden Fall eine Blutuntersuchung erfolgen,insbesondere die Bauchspeicheldrüsenwerte überprüft werden ,ebenso eine Sammelkotprobe genommen werden,Kot 3 Tage sammeln und in einem Labor ein großes Kotprofil erstellen lassen,inklusive Parasiten wie Giardien.Als Futter würde ich selbst gekochtes Huhn mit gekochten Reis und körnigen Frischkäse in 3-4 kleine Portionen zu geben,ich würde Sucrabest dem Omeprazol vorziehen.Eventuell müsste man eine Magen-Darmspeigelung auch bzgl des Fremdkörpers in Erwägung ziehe je nacjh Blut-und Kotbefund.Unterstützend können sie dazu 2mlkolloidales Silberwasser und einen halben Teelöffel voll Heilerde geben,ebenso Nux vomica D6 und Okubaka D6 je 3xtgl 6-8 Globuli,alles rezeptfrei in der Apotheke erhältlich.In jeden fall sind weiterführende Untersuchungen notwendig

Beste Grüße und alles Gute

corina Morasch