So funktioniert JustAnswer:

  • Fragen Sie einen Experten
    Tausende Experten in über 200 Kategorien.
  • Erhalten Sie eine professionelle Antwort
    Per E-Mail oder sofortiger Benachrichtigung, während Sie auf unserer Website warten. Stellen Sie ggf. weitere Anschlussfragen.
  • 100%ige Zufriedenheit garantiert
    Bewerten Sie die erhaltene Antwort.

Stellen Sie Ihre Frage an Corina Morasch.

Corina Morasch
Corina Morasch, Tierärztin
Kategorie: Hunde
Zufriedene Kunden: 18207
Erfahrung:  Zulassung Tierärztekammer Bayern, eigene Pferde- und Kleintierpraxis seit 2004
48487448
Geben Sie Ihre Frage in der Kategorie Hunde hier ein
Corina Morasch ist jetzt online.

Ich habe einen weißen Schweizer Schäferhund Rüde. 6 Jahre

Kundenfrage

Ich habe einen weißen Schweizer Schäferhund Rüde. 6 Jahre alt. Er hat gesundheitliche Probleme. Er läuft häufig auf drei Beinen. Er ist sehr bewegungsfreudig. Zwischendurch wenn er schnellere Bewegungen macht jault er auch mal kurz auf.

Eigentlich ging es ihm nach einigen Tagen Schmerzmitteln und Ruhe besser und er konnte auf 4 Pfoten laufen. .

Nun zeigt das Schmerzmittel erstmalig keinen Erfolg. Es ist auch Tageszeit unabhängig. Wenn man vorsichtig oben über den Rücken mit dem Finger langfährt fängt der Rücken an oben zu zucken. Cortison verträgt er nicht. Er hatte danach eine massive Magenblutung. Das Röntgenbild zeigt eine mittlere HD. Die ambulante Tierärztin meint, dass sei sicher nicht der Grund. Kreuzbandriss ist es wohl auch nicht, da die Ärztin meinte durch das Cortison wurde das Gangbild deutlich besser.

Das wäre es nicht, wenn ein Kreuzbandriss die Ursache gewesen wäre. Seine Nierenwerte sind erhöht und seine Nase tropft das ganze Jahr immer etwas und sieht nicht mehr schwarz sondern fast rosa aus. Ich hoffe, sie haben eine Idee, was es ist und wie wir ihm helfen können. Herzlichen Dank

6,5 Jahre. Rüde, Weisser Schweizer Schäferhund

Gepostet: vor 13 Tagen.
Kategorie: Hunde
Experte:  Corina Morasch hat geantwortet vor 12 Tagen.

Hallo,

wurde nur die Hüfte oder auch die Knie etc mitgeröngt?Lahmt er immer am selbsen Bein und wie äußert sich dies,ist es nach dem Aufstehen schlimmer,läuft er sich ein?Welches Schmerzmittel wurde bisher verabreicht? Bekommt er Nierendiätfutterß

Beste Grüße

Corina Morasch

Kunde: hat geantwortet vor 12 Tagen.
Insgesamt Hüfte und Knie. In der Hüfte hat man eine mittelgradige HD gesehen. Immer das Gleiche Bein. Nein es ist Tageszeit unabhängig. Er läuft sich nicht ein. Es bleibt den ganzen Tag gleich. Ich weiß nicht ob er Schmerzen hat. Denn er versucht zu rennen und mit unserer Hündin zu toben. Er hat Metacam bekommen und Previcox. Nein Diätfutter sollte er noch nicht haben, da gesagt wurde, dass die Nierenwerte zwar etwas auffällig wären aber noch nicht so, dass man sie behandeln müsste. Wenn ich mit dem Finger leicht über den hinteren Rücken streiche zuckt die Muskulatur oben am Rücken. Beim Stehen hält er seinen Fuß leicht in die Luft.
Experte:  Corina Morasch hat geantwortet vor 12 Tagen.

Hallo,

Metacam ist sicher nicht ausreichend als Schmerzmittel ,hier würde man Rimadyl oder Cimalgex ratsam.Wenn der Hund lahmt bestehen auch Schmerzen und ein entzündungsprozeß irgendwo am Bein oder Rücken.Wurde der Rücken auch geröngt ,wenn nicht sollte der Rücken geröngt werden.Ferner wäre es auch sinnvoll und empfehlenswert eine CT-oder Kernspinnuntersuchung durchführen zu lassen.

Beste Grüße

Corina Morasch