So funktioniert JustAnswer:

  • Fragen Sie einen Experten
    Tausende Experten in über 200 Kategorien.
  • Erhalten Sie eine professionelle Antwort
    Per E-Mail oder sofortiger Benachrichtigung, während Sie auf unserer Website warten. Stellen Sie ggf. weitere Anschlussfragen.
  • 100%ige Zufriedenheit garantiert
    Bewerten Sie die erhaltene Antwort.

Stellen Sie Ihre Frage an Corina Morasch.

Corina Morasch
Corina Morasch, Tierärztin
Kategorie: Hunde
Zufriedene Kunden: 18139
Erfahrung:  Zulassung Tierärztekammer Bayern, eigene Pferde- und Kleintierpraxis seit 2004
48487448
Geben Sie Ihre Frage in der Kategorie Hunde hier ein
Corina Morasch ist jetzt online.

Guten Abend, wir planen, mit unserer kleinen Hündin (11j)

Diese Antwort wurde bewertet:

Guten Abend, wir planen, mit unserer kleinen Hündin (11j) einer Einladung nach Ligurien zu folgen. Ich wüsste gerne, wie hoch die Gefahr der Leishmaniose u.ä. dort tatsächlich ist. Wir wohnen einige km landeinwärts von der Küste. Im gleichen Haus (andere wohnung) wohnen zwei weitere Hunde; inwieweit diese auf Krankheiten getestet sind (oder akut krank sind), weiß ich nicht. Meine Frage: können wir den Urlaub (2 Wochen) mit Scalibor und anschließender Entwurmung wagen, oder ist das schlicht fahrlässig? Wären die Hunde im gleichen Haus eine Gefahr, wenn sie zB leismaniose haben, aber selbst nicht krank sind?
JA: Ich verstehe. Nennen Sie mir bitte Alter, Geschlecht und Rasse Ihres Haustiers.
Customer: vielen Dank & Grüße, Brigitte
JA: Vielen Dank. Gibt es noch etwas, dass der Tierarzt wissen sollte?
Customer: Es ist ein West-Highland-/Yorkshire-Mix, eine Hündin, 11 Jahre

Hallo,

ja verwenden sie Scalibor und zusätzlich Advocate als spot on einmalig 3 Tage vor Reiseantritt.Eine Ansteckung mit Leishmaniose durch andere infizierte Hunde ist mehr als selten,Entwurmen ca 14 Tage nach Heimkehr ist sinnvoll,Lassen sie ihren Hund auch nicht aus stehende Gewässer ,Pfützen trinken,verwenden sie stilles Wasser aus dem Supermarkt,daNN SOLLTE DER uLRLAUB kein Problem darstellen.

Beste Grüße und alles Gute

CORINA mORASCH

Kunde: hat geantwortet vor 17 Tagen.
Besten Dank, Doch bzgl Ansteckunggefahr - ist es nicht gefährlich , wenn Sandmücken die ev infizierten Hunde stechen und anschließend unseren, da wir ja nur eine Tür weiter wohnen....?

Hallo,

dagegen wirkt ja das Scaliborband zudem ist dies unwahrscheinlich,das die Sandmücke den Hund neben ihnen sticht und dann ihren und selbst wenn dies direkt danach geschieht muss auch in der Mücke erst ein Zyklus der Leishmaniose durchlaufen werden sofort ist keine ansteckung möglich

Beste Grüße und alles Gute

Corina Morasch

Corina Morasch und weitere Experten für Hunde sind bereit, Ihnen zu helfen.