So funktioniert JustAnswer:

  • Fragen Sie einen Experten
    Tausende Experten in über 200 Kategorien.
  • Erhalten Sie eine professionelle Antwort
    Per E-Mail oder sofortiger Benachrichtigung, während Sie auf unserer Website warten. Stellen Sie ggf. weitere Anschlussfragen.
  • 100%ige Zufriedenheit garantiert
    Bewerten Sie die erhaltene Antwort.

Stellen Sie Ihre Frage an Corina Morasch.

Corina Morasch
Corina Morasch, Tierärztin
Kategorie: Hunde
Zufriedene Kunden: 17995
Erfahrung:  Zulassung Tierärztekammer Bayern, eigene Pferde- und Kleintierpraxis seit 2004
48487448
Geben Sie Ihre Frage in der Kategorie Hunde hier ein
Corina Morasch ist jetzt online.

Seit dem letzten Tierarztbesuch 2018 hört unser Hund nicht

Diese Antwort wurde bewertet:

seit dem letzten Tierarztbesuch im September 2018 hört unser Hund nicht mehr richtig. Nur wenn ich richtig laut schreie. Außerdem läuft er, wenn wir wie immer über eine Brücke gehen, nicht mehr auf dem Fußweg, sondern in der Straßenmitte. Nach der Brücke kommt er wieder von allein auf den Fußweg

Hallo,

wie alt ist ihr Hund,sind Krankheiten wie Herzprobleme etc bekannt? Wenn ja erhält er Medikamente?Warum waren sie im Sept 18 bei einem Kollegen?

Beste Grüße

Corina Morasch

Kunde: hat geantwortet vor 2 Monaten.
Unser Tasco ist gut 10 Jahre. Herzprobleme sind keine bekannt. Im 3. Quartal waren wir wegen einer Blasenentzündung beim hiesigen Tierarzt. Nachdem diese Behandlung positiv abgeschlossen war, schaute er sich noch die Ohren an, da er dauern den Kopf schüttelte. (ca. 2-3 mal /Min.). Bei der Untersuchung mit dem Ophthalmoskop (oder so ähnlich) wurde meiner Meinung nach im Gehörgang etwas beschädigt, da unser Tasco den Kopf ja nicht still hält.

Hallo,

dies ist eigentlich nicht möglich,da die Gehörknochen etc tief im Ohr,im Innenohr sich befinden ,man könnte höchstens das Trommelfell verletzt haben,was eigentlich auch sehr selten ist und nicht zu einem Hörschaden führt,zudem ja beide Ohren betroffen sein müssten sprich beide Ohren verletzt wurden und dies ist mehr als unwahrscheinlich.Damit dies aber genau abgeklärt wird müsste erneut bei einem Kollegen vorgestellt werden möglicherweise liegt eine Ohrenentzündung z.B,. durch Milben vor,welche auch den Gehörgang verschließen können und somit zu einem Gehörverlust bzw Einschränkung führen kann.Lassen sie dies bitte bei einem weiteren Kollegen abklären,Unterstützend können sie zudem ein Durchblutungsförderndes medikament wie Karsivan geben,welches die Durchblutung im Gehirn fördert.

Beste Grüße und alles Gute

Corina Morasch

Corina Morasch und weitere Experten für Hunde sind bereit, Ihnen zu helfen.