So funktioniert JustAnswer:

  • Fragen Sie einen Experten
    Tausende Experten in über 200 Kategorien.
  • Erhalten Sie eine professionelle Antwort
    Per E-Mail oder sofortiger Benachrichtigung, während Sie auf unserer Website warten. Stellen Sie ggf. weitere Anschlussfragen.
  • 100%ige Zufriedenheit garantiert
    Bewerten Sie die erhaltene Antwort.

Stellen Sie Ihre Frage an Corina Morasch.

Corina Morasch
Corina Morasch, Tierärztin
Kategorie: Hunde
Zufriedene Kunden: 17995
Erfahrung:  Zulassung Tierärztekammer Bayern, eigene Pferde- und Kleintierpraxis seit 2004
48487448
Geben Sie Ihre Frage in der Kategorie Hunde hier ein
Corina Morasch ist jetzt online.

Mikh ist heute beim Spaziergang über einen

Diese Antwort wurde bewertet:

Mikh ist heute beim Spaziergang über einen Stacheldraht gestolpert und hat sich darin ein wenig verfangen. Er ist aber selber raus gekommen und lustig weiter gelaufen. Im Draht sind schon Haare hängen geblieben, so dass ich von kleineren Wunden ausgehen würde, finde aber im dicken Fell keine Schrammen oder Macken. Muss ich mir Sorgen machen z.B. wegen Tetanus (rostiger Draht), was kann ich machen oder worauf sollte ich achten? Herzlichen Dank und viele Grüße ***

Hallo,

ja Stacheldrhtverletzungen machen oft schwere Verletzungen,da es meist um kleine aber tiefere Wunden handelt welche sich ohne Wundtoilette infizierenn können,entfernen sie daher bitte das Fell um sich die Verletzung genau ansehen zu können desinfizieren sie die Stellen dann mit Betaisodonna,3% Wasserstoffperoxid etc,sollte es sich um tiefe Wunden handeln suchen sie bitte einen Kollegen auf,verwenden sie zunächst keine Salbe nur 2-3Tage desinfizieren,unterstützend Arnika D6 Globuli 3xtgl 6-8 Stück.Sollten sie die Haare selbst nicht gut entfernen können bitte in jeden Fall dann einen Kollegen aufsuchen die Verletzungen müssen untersucht und gereinigt und desinfiziert werden.Ich drücke die Daumen

Beste Grüße und alles Gute

Corina Morasch

Kunde: hat geantwortet vor 2 Monaten.

Liebe Frau Morasch, mein Problem ist ja, dass ich keine Wunden finde. Herzliche Grüße ***

Hallo,

ja weil meist dies ganz kleine Verletzungen"Löcher" sind,welche aber auch relativ sein können und sich daher auch gerne entzünden,daher sollte das bein an den Stellen die Haare entfernt werden nur dann sieht man auch ob Verletzungen vorhanden sind,welche dann wie oben behandelt werden müssten.Sind nach Entfernen der Haare keine Wunden erkennbar dann brauchen sie natürlich auch nichts zu machen ,ich drücke die Daumen

Beste grüße und alles Gute

corina Morasch

Kunde: hat geantwortet vor 2 Monaten.
Hallo Frau Morasch, da ich aber nicht direkt daneben stand, müsste ich ja dann den ganzen Hund "rasieren"????

Hallo,

es waren nicht nur die Beine sondern auch der Bach,Brust etc? Nein den ganzen Hund würde ich nicht rasioeren,wenn sie keine verklebten ,bltigen Stellen entdecken konnten,dann würde ich unterstützend arnika D6 Globuli 3xtgl 6-8 Stück geben und erst einmal abwarten,eventuell hat er sich am Körper "nur" etwas fell ausgerissen,die Beine sind hier meist empfindlicher und weniger geschützt wie der Körper

Beste Grüße und alles Gute

Corina Morasch

Corina Morasch und weitere Experten für Hunde sind bereit, Ihnen zu helfen.
Kunde: hat geantwortet vor 2 Monaten.

Herzlichen Dank. ***