So funktioniert JustAnswer:

  • Fragen Sie einen Experten
    Tausende Experten in über 200 Kategorien.
  • Erhalten Sie eine professionelle Antwort
    Per E-Mail oder sofortiger Benachrichtigung, während Sie auf unserer Website warten. Stellen Sie ggf. weitere Anschlussfragen.
  • 100%ige Zufriedenheit garantiert
    Bewerten Sie die erhaltene Antwort.

Stellen Sie Ihre Frage an Dr.M.Wörner-Lange.

Dr.M.Wörner-Lange
Dr.M.Wörner-Lange, Tierärztin,Dr.
Kategorie: Hunde
Zufriedene Kunden: 7799
Erfahrung:  eigene Tierarztpraxis ü. 20 Jahre u. Praxis für Verhaltenstherapie
57206590
Geben Sie Ihre Frage in der Kategorie Hunde hier ein
Dr.M.Wörner-Lange ist jetzt online.

Mein Hund (Cocker Spaniel, 17 Monate alt, ca, 14, 5 KG) scheint

Diese Antwort wurde bewertet:

Mein Hund (Cocker Spaniel, 17 Monate alt, ca, 14, 5 KG) scheint Schmerzen im rechten Hinterlauf zu haben und setzt seine Pfote nicht auf. Waren gestern 7 KM joggen, zunächst alles ok. Erst nachdem ich ihn geduscht habe, trat das Humpeln auf.
Morgen gehe ich mit ihm zum TA. Kann ich ihm Paracetamol gegen die Schmerzen geben, wenn ja, in welcher Dosierung?

Hallo,

nein- bitte kein Paracetamol . Hunde vertragen von den menschlichen Schmerzmitteln nur Novalgin (rezeptpflichtig) gut- in einer Dosierung von 30-40 mg pro Kilo Körpergewicht 2-3 mal täglich. Falls Sie Tropfen im Huas haben, 2 Tropfen pro Kilo.

Als pflanzliches Präparat bei Schmerzen im Bewegungsapperat hat sich Traumeel gut bewährt: 3mal täglich 1-2 Tabletten oder 10 Tropfen (rezeptfrei in der Apotheke).

Auch Arnica Globuli D6 können unterstützend helfen: heute stündlich 5 Globuli ab morgen 4mal täglich 5.

Beste Grüße und baldige Besserung

Ich hoffe,ich konnte Ihnen mit meiner Antwort weiterhelfen und stehe über den Button"dem Experten antworten" gerne weiterhin zur Verfügung.

Falls keine Fragen mehr bestehen, würde ich michüber eine positive Bewertung, die Sie sehr schnell und einfach über die Bewertungssterne (3-5 Sterne)abgeben können, sehr freuen.

Bittebeachten Sie, dass eine Online-Beratung keine Untersuchung vor Ort durch IhrenTierarzt ersetzen kann.

Notdienstehaben immer Kliniken, die örtl. Polizei und Feuerwehr nennt Ihnen weitereNotdienstadressen in Ihrer Nähe- ebenso die ABs der Tierärzte.

Auchhier finden Sie Notdienste nach PLZ geordnet:

www.vetfinder.mobi

Dr.M.Wörner-Lange und weitere Experten für Hunde sind bereit, Ihnen zu helfen.
Kunde: hat geantwortet vor 29 Tagen.
Vielen Dank. Wollte sicher gehen und hole nun die pflanzlichen Tropfen von der Apotheke.

Sehr gern und alles GUte!