So funktioniert JustAnswer:

  • Fragen Sie einen Experten
    Tausende Experten in über 200 Kategorien.
  • Erhalten Sie eine professionelle Antwort
    Per E-Mail oder sofortiger Benachrichtigung, während Sie auf unserer Website warten. Stellen Sie ggf. weitere Anschlussfragen.
  • 100%ige Zufriedenheit garantiert
    Bewerten Sie die erhaltene Antwort.

Stellen Sie Ihre Frage an Corina Morasch.

Corina Morasch
Corina Morasch, Tierärztin
Kategorie: Hunde
Zufriedene Kunden: 17554
Erfahrung:  Zulassung Tierärztekammer Bayern, eigene Pferde- und Kleintierpraxis seit 2004
48487448
Geben Sie Ihre Frage in der Kategorie Hunde hier ein
Corina Morasch ist jetzt online.

Guten Tag. Meine 2 jährige Hündin(Labrador/Golden Retriever,

Diese Antwort wurde bewertet:

Guten Tag.
Meine 2 jährige Hündin(Labrador/Golden Retriever, ca 20kg) hat plötzlich über Nacht Schwierigkeiten beim Aufstehen. Laufen tut sie langsamer aber ohne Humpeln, sie weder mit dem Schwanz. Hat gefressen, Nase feucht, Zahnfleisch normal, Augen auch. Keine Schmerzreaktion wenn man sie an den Hüften, Beinen oder Pfoten berührt. Was kann das sein?

Hallo,

hierfür kommen mehrere Ursachen in Frage:

-ein eingeklemmter Nerv

-eine Verstauchung

-Hüftprobleme

-Rückenprobleme

eine genaue Diagnose kann man bei dieser Symptomatik nur über eine Untersuchung vor Ort stellen,ich bitte um Verständnis.Ich würde ihnen daher empfehlen zunächst abzuwarten da sie sonst keine Beeintraächtigung zeigt und bei wohl guten Allgemeinbefinden ist,sie zunächst nur weiter zu beobachten.gehen sie nur kleine kurze ruhige Runden an der Leine,unterstützend können sie zudem Arnika D6,Ruta D6 und Hypericum D6 je 3xtgl 8-10 Globuli geben,lassen sie sie nicht springen ,Toben etc,bessert es sich nicht innerhalb der nächsten 3 Tage oder verschlechtert sich suchen sie dann bitte umgehend einen Kollegen auf.Ich drücke die Daumen

Beste Grüße und alles Gute

Corina Morasch

Corina Morasch und weitere Experten für Hunde sind bereit, Ihnen zu helfen.
Kunde: hat geantwortet vor 2 Monaten.
OK danke. Das habe ich schon vermutet. War mir nur nicht sicher wie schnell ich reagieren muss, zwecks Tierarzt aufsuchen .

Hallo,

bitte sehr gerne und alles Gute

Beste Grüße

Corina Morasch