So funktioniert JustAnswer:

  • Fragen Sie einen Experten
    Tausende Experten in über 200 Kategorien.
  • Erhalten Sie eine professionelle Antwort
    Per E-Mail oder sofortiger Benachrichtigung, während Sie auf unserer Website warten. Stellen Sie ggf. weitere Anschlussfragen.
  • 100%ige Zufriedenheit garantiert
    Bewerten Sie die erhaltene Antwort.

Stellen Sie Ihre Frage an Dr.M.Wörner-Lange.

Dr.M.Wörner-Lange
Dr.M.Wörner-Lange, Tierärztin,Dr.
Kategorie: Hunde
Zufriedene Kunden: 7850
Erfahrung:  eigene Tierarztpraxis ü. 20 Jahre u. Praxis für Verhaltenstherapie
57206590
Geben Sie Ihre Frage in der Kategorie Hunde hier ein
Dr.M.Wörner-Lange ist jetzt online.

Hallo wir haben eine Havanesser Hündin die 1 1/2 Jahre alt

Diese Antwort wurde bewertet:

Hallo wir haben eine Havanesser Hündin die 1 1/2 Jahre alt ist. Beim Absetzen des Kotes (1. mal) winselt und schreit sie fürchterlich. Der Kot ist am Abfang ziemlich dick . Wenn Sie danach nochmal Kot absetzt geht es.
Wenn Sie das 2. mal am Tag Kot absetzt wiederholt sich alles. Waren schon 3 mal beim Tierarzt immer kein Befund. Das letzte mal wurde auch geröntgt.
Wir wissen uns keinen Rat mehr , sie tut uns so leid.
Wir haben das Futter umgestellt usw.
Was können ( sollen) wir tun

Hallo,

wurden auch die Analdrüsen und der Enddarm manuell kontrolliert- auf Entzündungen /Polypen?

VG

Kunde: hat geantwortet vor 3 Monaten.
Ja würde alles kontrolliert
Kunde: hat geantwortet vor 3 Monaten.
Was können wir noch tun ?

Wenn hier alles ok ist, würde ich sein Futter auf ausschließlich Dosenfutter - leicht verdaulich- umstellen und täglich 2 Teelöffel Rapskernöl (ist auch gut für den Hautstoffwechsel) dazu geben.

Wichtig sind 3 mal täglich kleine Mengen, dazu viel Flüssigkeit, dennn wenn der KOt eindickt, trinkt er zu wenig.

Ich würde ihm deshalb zusätzlich täglich eine stark verdünnte BRühe anbieten.

Bleibt der anfangs harte KOt trotzdem, würde ich einige Zeit Lactulose-Sirup geben- dadurch wird auf natürliche WEise die Verdaaung erleichtert.

Beste GRüße und alles GUte!

Ich hoffe,ich konnte Ihnen mit meiner Antwort weiterhelfen und stehe über den Button"dem Experten antworten" gerne weiterhin zur Verfügung.

Falls keine Fragen mehr bestehen, würde ich michüber eine positive Bewertung, die Sie sehr schnell und einfach über die Bewertungssterne (3-5 Sterne)abgeben können, sehr freuen.

Bittebeachten Sie, dass eine Online-Beratung keine Untersuchung vor Ort durch IhrenTierarzt ersetzen kann.

PS auch eingeweichte Flohsamen täglich zum Futter ist meist sehr hilfreich für einen insgesamt leichtereren Kotabsatz.

Dr.M.Wörner-Lange und weitere Experten für Hunde sind bereit, Ihnen zu helfen.