So funktioniert JustAnswer:

  • Fragen Sie einen Experten
    Tausende Experten in über 200 Kategorien.
  • Erhalten Sie eine professionelle Antwort
    Per E-Mail oder sofortiger Benachrichtigung, während Sie auf unserer Website warten. Stellen Sie ggf. weitere Anschlussfragen.
  • 100%ige Zufriedenheit garantiert
    Bewerten Sie die erhaltene Antwort.

Stellen Sie Ihre Frage an Dr.M.Wörner-Lange.

Dr.M.Wörner-Lange
Dr.M.Wörner-Lange, Tierärztin,Dr.
Kategorie: Hunde
Zufriedene Kunden: 7843
Erfahrung:  eigene Tierarztpraxis ü. 20 Jahre u. Praxis für Verhaltenstherapie
57206590
Geben Sie Ihre Frage in der Kategorie Hunde hier ein
Dr.M.Wörner-Lange ist jetzt online.

Unser Labrador rüden 8 Jahre alt hat und Bauchraum voller

Diese Antwort wurde bewertet:

unser Labrador rüden 8 Jahre alt hat im Abdomen und Bauchraum voller Wasser, der behandelnde Tierarzt gibt uns seit 6 Wochen Tabletten zur Entwässerung, die aber nicht helfen. Das Wasser geht einfach nicht weg. Mittlerweile frisst er nur noch sehr wenig, trinkt auch nicht viel, der Urin ist dunkelorange und er hat merklich Probleme beim aufstehen und torkelt auch teilweise beim laufen. Können sie mir einen Rat geben, ich habe das Gefühl es geht ihm nicht gut Mfg

Hallo,

wurde eine Herzuntersuchung und ein Ultraschall des Bauches gemacht?

Welche Ursache für die Wasseransammlung wurde vermutet?

Vorab beste Grüße

Kunde: hat geantwortet vor 3 Monaten.
Er wurde geröntgt und Ultraschall wurde auch gemacht, man konnte aber durch das viele Wasser nicht viel sehen. Es wurde gesagt, es könnte ein Tumor sein oder eventuell etwas am Herzen, genaues könnte man nicht sagen, wegen dem vielen Wasser. Es geht im mittlerweile auch immer schlechter und er mager immer mehr ab, nur das Wasser bleibt

Hallo,

Ich würde unbedingt raten, sein Herz nochmal bei einem Cardiologen gründlich untersuchen zu lassen- wenn die Ursache eine schwere Herzinsuffizienz ist, was nur über spezielle Herzuntersuchungen wie EKG und Herzschall diagnostiziert werden kann, könnten ihm spezielle Herzmedikamente helfen - zusätzlich zur Entwässerung dann unbedingt nötig.

Ist hier keine Ursache zu finden, besteht leider die Befürchtung, dass ein Bauchtumor die Ursache für das Wasser ist.

Hier würde ein CT/MRT Klarheit bringen- auch, ob eine OP helfen kann.

Ich würde unbedingt raten, ihn in einer Klinik vorzustellen und die genannten Untersuchungen dort machen zu lassen- damit ihm möglichst schnell geholfen werden kann- gerade in seinem Alter sollte man unbedingt weitere Untersuchungen machen um ihm möglichst schnell Erleichterung zu schaffen.

Alle guten Wünsche!

Ich hoffe,ich konnte Ihnen mit meiner Antwort weiterhelfen und stehe über den Button"dem Experten antworten" gerne weiterhin zur Verfügung.

Falls keine Fragen mehr bestehen, würde ich michüber eine positive Bewertung, die Sie sehr schnell und einfach über die Bewertungssterne (3-5 Sterne)abgeben können, sehr freuen.

Bittebeachten Sie, dass eine Online-Beratung keine Untersuchung vor Ort durch IhrenTierarzt ersetzen kann.

Kunde: hat geantwortet vor 3 Monaten.
Wir sind mit ihm in einer Klinik in Behandlung, die sagen aber solange das Wasser nicht weg ist, können die keine weiteren Untersuchungen machen und geben uns immer wieder Entwässerungstabletten mit. Die helfen aber nicht

Hallo,

wurde denn das Herz gründlich untersucht (EKG, Schall,Blutwerte?)

Dr.M.Wörner-Lange und weitere Experten für Hunde sind bereit, Ihnen zu helfen.