So funktioniert JustAnswer:

  • Fragen Sie einen Experten
    Tausende Experten in über 200 Kategorien.
  • Erhalten Sie eine professionelle Antwort
    Per E-Mail oder sofortiger Benachrichtigung, während Sie auf unserer Website warten. Stellen Sie ggf. weitere Anschlussfragen.
  • 100%ige Zufriedenheit garantiert
    Bewerten Sie die erhaltene Antwort.

Stellen Sie Ihre Frage an Corina Morasch.

Corina Morasch
Corina Morasch, Tierärztin
Kategorie: Hunde
Zufriedene Kunden: 17445
Erfahrung:  Zulassung Tierärztekammer Bayern, eigene Pferde- und Kleintierpraxis seit 2004
48487448
Geben Sie Ihre Frage in der Kategorie Hunde hier ein
Corina Morasch ist jetzt online.

Wir bekommen am dienstag einen rottweiler welpen, wir haben

Kundenfrage

wir bekommen am dienstag einen rottweiler welpen, wir haben eine 120qm wohnung. Ich habe einen sohn 6 jahre. Bei uns in sachsen ist er nicht gelistet. Mein mann kennt sich super mit grossen hunden aus auch was die erziehung angeht. Muss man laut neuem gesetz es dem vermieter melden? Rottis kann man gut als familenhunde halten solange sie genug auslauf draussen bekommen was muss man beachten. Mein mann ist psychisch krank und ein hund wuerde ihm die lebenssituation sehr erleichtern. Was ist zu beachten auch weil wir ein sohn haben. Wir haben einen kleinen chihuahua seid 6 jahren, aber auch das sollte kein problem darstellen. Vielen dank ***** ***** muss dazu sagen im haus sind schon hunde vorhanden und nicht grade kleine!! Danke für ihre Antwort. Wie ist der charakter der rasse man hört ja viel beissen usw. Aber es ist erziehungssache und immer sache des halters wie der hund aufwaechst und das mit klaren regeln!

Gepostet: vor 2 Monaten.
Kategorie: Hunde
Experte:  Corina Morasch hat geantwortet vor 2 Monaten.

Hallo,

ehrlich gesagt hätte ich ihnen nicht zu einem Rottweiler geraten,gerad wenn ihr Mann psychische Probleme hat und noch ein recht kleines Kind im Hause ist.Rottweiler sind in vieen Bundesländern Listenhunde und dies auch zu recht nicht weil sie von Natur aus gefährlich oder aggressiv sind,sondern weil lieder viele Hundebesitzer solcher Hunde mit dieser Rasse überfordert sind und es deshalb schon in der Vergangeneheit dadurch leider zu vielen unschönen Zwischenfllen kam.Die Leidtragenden waren oft Kindern,andere menschen oder fast immer die Hunde selbst.Es Bedarf neben einer immer konsequenten aber nicht gewaltvollen Erziehungen auch genügend Beschäftigung geistiger und Körperlicher Art,nur gengend auslauf reicht nicht,das Besuchen einer Welpen und später dann Hundeschule ist bei eienr solchen Rasse dringend empfehlenswert.Diese Hunde müssen gut sozialisiert werden,was auch immer damit verbunden ist ihnen grenzen aufzuzeigen.Zudem sollte ein Rüde in jeden fall mit 8-9 Monaten kastriert werden um nicht zu dominaten zu werden,da ein ausgewchsener Rottweiler 40-50kg etc wiegen,es handelt sich nicht um einen kleinen Hund wie ihr Chi ,dies wird leider auch immer unterschätzt.Ich wünsche alles Gute und drücke die daumen

Beste Grüße

Corina Morasch