So funktioniert JustAnswer:

  • Fragen Sie einen Experten
    Tausende Experten in über 200 Kategorien.
  • Erhalten Sie eine professionelle Antwort
    Per E-Mail oder sofortiger Benachrichtigung, während Sie auf unserer Website warten. Stellen Sie ggf. weitere Anschlussfragen.
  • 100%ige Zufriedenheit garantiert
    Bewerten Sie die erhaltene Antwort.

Stellen Sie Ihre Frage an Corina Morasch.

Corina Morasch
Corina Morasch, Tierärztin
Kategorie: Hunde
Zufriedene Kunden: 17560
Erfahrung:  Zulassung Tierärztekammer Bayern, eigene Pferde- und Kleintierpraxis seit 2004
48487448
Geben Sie Ihre Frage in der Kategorie Hunde hier ein
Corina Morasch ist jetzt online.

Was kann man noch mit einem 14 jährigen westi machen der zig

Diese Antwort wurde bewertet:

Was kann man noch mit einem 14 jährigen westi machen der zig mal beim Artzt wegen den nierenwerten war? Aktuell hat er die Zähne alle entzündet, blutarmut und isst kaum. Leider hat die bisherige Tierärztin immer nur Blut abgenommen. Trotz futterumstellung seit Januar ist es nie besser geworden. Die nierenwerte sind komplett im Keller. Was können wir für ihn noch tun dass es ihm besser geht oder er nicht leidet ? Infusionen? Ein Ultraschall wurde noch nie gemacht... warum auch immer. Schmerzmittel hat er für die Zähne nicht bekommen, obwohl er sehr wahrscheinlich schmerzen hat. Der Hund gehört meiner Mutter und ich möchte beiden gerne helfen. Weiss nur nicht wie.. LG Ann Kathrin

Hallo,

ein Nierenproblem bei alten Hunden beruht leider fast immer auf eine chronische Niereninsuffizienz,d.h. die Arbeitsleistung der Nieren ist irreversibel herabgesetzt,da diese altersbedingt geschädigt sind .Eine Futterumstellung ausschließlich auf ein Nierendiätfutter ist die wichtigste Maßnahme.Unterstützend würde ich zudem eine SUC-Therapie empfehlen(Solidago,Ubichinon und Coenzyme),erhalten sie übers Internet oder bei einem Kollegen z.B. von der Firma Heel.Zudem einen Phosphatbinder dazu geben,da Phosphat die Nieren zusätzlich schädigen z.B. Rekonvales Phos,erhalten sie beim Tierarzt oder auch übers Internet.Eventuell auch noch einen ACE-Hemmer welcher ebenfalls zur Entlastung der Nieren dient.Auch da haben sie absolut recht kann man eventuell mehrmals wöchentlich subkutane Infusionen von zu hause aus geben,also unter die Haut verabreicht.Wegen der Zähne alle Schmerzmittel sind leider Nieren belastend daher würde ich eher davon absehen,wenn es nicht wirklich nötig ist.Eine Zahnsanierung in diesem Alter mit sehr schlechten Nierenwerten stellt ebenfalls ein sehr großes Risiko für den Hund da und müsste wohl überlegt eventuell in einer Tierklinik mit guter Narkoseüberwachung etc erfolgen wenn es unbedingt notwendig ist.

Beste Grüße und alles Gute

Corina Morasch

Corina Morasch und weitere Experten für Hunde sind bereit, Ihnen zu helfen.
Kunde: hat geantwortet vor 5 Monaten.
Vielen Dank für die schnelle Antwort. Das klingt auf jeden Fall mal nach einer Auskunft. Wir werden ihrem Rat folgen und alles versuchen. LG Ann Kathrin

Hallo,

bitte sehr gerne und alles Gute.Ich drücke die dDumen,dies ihrem Westi geholfen werden kann.

Beste Grüße

Corina Morasch