So funktioniert JustAnswer:

  • Fragen Sie einen Experten
    Tausende Experten in über 200 Kategorien.
  • Erhalten Sie eine professionelle Antwort
    Per E-Mail oder sofortiger Benachrichtigung, während Sie auf unserer Website warten. Stellen Sie ggf. weitere Anschlussfragen.
  • 100%ige Zufriedenheit garantiert
    Bewerten Sie die erhaltene Antwort.

Stellen Sie Ihre Frage an Corina Morasch.

Corina Morasch
Corina Morasch, Tierärztin
Kategorie: Hunde
Zufriedene Kunden: 17171
Erfahrung:  Zulassung Tierärztekammer Bayern, eigene Pferde- und Kleintierpraxis seit 2004
48487448
Geben Sie Ihre Frage in der Kategorie Hunde hier ein
Corina Morasch ist jetzt online.

Hallo Zusammen, Unsere 9 Jahre alte irische Wolfshündin kann

Diese Antwort wurde bewertet:

Hallo Zusammen,
Unsere 9 Jahre alte irische Wolfshündin kann nicht mehr alleine aufstehen und nicht mehr ihr linkes hinteres Bein benutzen. Sie hatte schon immer diesbezüglich Probleme und der Tierarzt sagte uns schon vor Jahren, das der Wirbelkanal zu eng sei. Eine Operation lehnte er ab. Vor ca. 2Jahren waren wir bei einer anderen Ärztin und diese meinte , wir sollen zum Physiotherapeuten mit unserem Hund. Unsere IW rannte und lief immer ohne Probleme. Seit ca. 1 1/2 Jahren konnte sie keine längeren Strecken mehr laufen und irgendwann nur noch ein paar Meter. Im Garten sprang sie noch immer umher. Mit der Zeit wurde sie immer krummer. Ich habe sie selbst behandelt und konnte sie dann auch wieder etwas begradigen. Das linke hintere Bein war jedoch immer nicht richtig belastbar. Seit zwei zwei drei Wochen geht gar nichts mehr. Wir müssen ihr aufhelfen und auf drei Beinen geht nicht viel, zumal die Belastung auf den Vorderbeinen zu groß ist und sie dort auch schon verdreht . Sie tut uns so unendlich leid, weil sie auch große Schmerzen hat. Meine beste Freundin hat mir gezeigt, wie ich ihr Schmerzmittel spritze, jedoch hilft dies ja nur für ein paar Stunden. Und d***** *****egt sie, weil sie dann mal zur Ruhe kommt. Im Kopf ist voll da und würde gerne aufstehen. Sie leidet so sehr. Wir versuchen uns von ihr zu verabschieden, können uns nur schwer überwinden und zögern ihr Leid raus. Wir haben noch immer die Hoffnung, dass sie plötzlich wieder läuft. Ohr linkes Hinterbein hängt nur noch, wenn wir sie hoch stellen. Gibt es noch Hoffnung? MFG
Manuela

Hallo,

erhält sie regelmässige entzündungshemmende Mittel wie cimalgex,Caprofen etc,d.h. tgl?Wurde ein zusätzliches Problem des linken Beins zum Rücken genauer untersucht,geröngt?Welche pflanzlich utnerstützende maßnahmen wie die Gabe von teufelskralleTraumeel,Zeel,Canosan etc haben sie bisher verabreicht?

Beste Grüße

Corina Morasch

Kunde: hat geantwortet vor 1 Monat.
Traumeel hat sie täglich bekommen, was ihr auch etwas geholfen hat. Doch seit es so schlimm ist, hilft dies nicht mehr. Beim Tierarzt waren wir jetzt nicht mehr. Unser Wolfshundmischling vor ihr hatte das gleiche Problem, dann ging es ihm eine Woche besser. Dann war es vorbei. Und das will ich ihr und mir nicht antun.
Kunde: hat geantwortet vor 1 Monat.
Die letzten Röntgenbilder hatten den zu engen Wirbelkanal gezeigt. Und auch eine vergrösserte Leber.

Hallo,

versuchen sie es mit der tgl Gabe eines entpstechenden Schmerzmittel wie Cimalgex oder Caprofen,wird dies tgl 4-5 Tage verabreicht und zeigt keine Wirkung dann denke ich ehrlich gesagt es wäre besser siegehen zu lassen ,also erlösen zu lassen,schlägt das Schmerzmittel aber an und sie kann zuminderst damit sich wieder etwas besser bewegen sollte dies dann dauerhaft verabreicht werden,läßt dann die wirkung auch nach ist ebenfalls der zeitpunkt gekommen sie gehen zu lassen.Wurde die Hüfte und das Bein geröngt?

Beste Grüße

Corina Morasch

Corina Morasch und weitere Experten für Hunde sind bereit, Ihnen zu helfen.
Kunde: hat geantwortet vor 1 Monat.
Vielen Dank, ***** ***** es mit den Tropfen ausprobieren.