So funktioniert JustAnswer:

  • Fragen Sie einen Experten
    Tausende Experten in über 200 Kategorien.
  • Erhalten Sie eine professionelle Antwort
    Per E-Mail oder sofortiger Benachrichtigung, während Sie auf unserer Website warten. Stellen Sie ggf. weitere Anschlussfragen.
  • 100%ige Zufriedenheit garantiert
    Bewerten Sie die erhaltene Antwort.

Stellen Sie Ihre Frage an Tierarzt-online.

Tierarzt-online
Tierarzt-online, Tierärztin
Kategorie: Hunde
Zufriedene Kunden: 2861
Erfahrung:  Tierärztin
76215251
Geben Sie Ihre Frage in der Kategorie Hunde hier ein
Tierarzt-online ist jetzt online.

Mein 9 jährige Russel Rüde lässt mich Nachts nicht mehr

Kundenfrage

mein 9 jährige Jack Russel Rüde lässt mich Nachts nicht mehr schlafen... Er schläft bei mir im Bett. 2 Stunden nach dem er ins Bett kommt fängt es an: er scharrt, leckt sich und findet keine Ruhe. Er versucht immer wieder zu schlafen setzt sich aber nach ein paar Sekunden wieder auf um vor sich hin zu starten. Ab und zu verkriecht er sich in einer Zimmerecke. Er hatte diese Auffälligkeiten schon einmal vor ein paar Jahren, es hatte sich aber wieder gelegt. Lg

Gepostet: vor 7 Monaten.
Kategorie: Hunde
Experte:  Tierarzt-online hat geantwortet vor 7 Monaten.

Guten Morgen,

dafür kann es leider sehr viele Ursachen geben:

-- Schmerzen, die ihn nicht oder nur kurz zur Ruhe kommen lassen, diese können von den Knochen und Gelenken herkommen, aber z. B: auch Zahnschmerzen können die Ursache sein

-- Juckreiz dirch Parasiten

-- Ist er kastriert? Sind vielleicht läufige Hündinnen in der Umgebung?

-- Organstörung, v.a. Leber, Niere, Bauchspeicheldrüse, Schilddrüse, hier sollte zur Abklärung eine Blutuntersuchung gemacht werden.

-- Nachlassen von Seh- und/oder Hörvermögen, damit ist oft Unsicherheit verbunden

-- Herzprobleme

-- psychische Störungen, ihn stört etwas, es hat sich etwas verändert im Haushalt o. Ä.

-- Durchblutungsstörungen im Gehirn

Sie sollten auf alle Fälle den Hund zuerst einmal von Ihrem Tierarzt gründlich untersuchen lassen, v.a. auch eine Blutuntersuchung machen lassen einschl. der Organwerte und eine gründliche Untersuchung des Herzens.

Nur wenn die Ursache gefunden wird, kann auch gezielt und effektiv behandelt werden.

Da häufig auch körperliche Störungen die Ursache sind, die man zu Beginn meist recht gut behandeln kann, sollte dies zuerst abgeklärt werden.

FreundlicheGrüße

B.Hillenbrand

Tierärztin

Ichhoffe, ich konnte Ihnen mit meiner Antwort weiterhelfen und stehe über denButton "dem Experten antworten" für weitere Fragen zur Verfügung.

Falls keine Fragen mehr bestehen,würde ich mich über eine positive Bewertung, die Sie sehr schnell und einfach über die Bewertungssterne (3-5 Sterne)abgeben können, sehr freuen.

Bittebeachten Sie, dass eine Online-Beratung keine Untersuchung vor Ort durch IhrenTierarzt ersetzen kann.