So funktioniert JustAnswer:

  • Fragen Sie einen Experten
    Tausende Experten in über 200 Kategorien.
  • Erhalten Sie eine professionelle Antwort
    Per E-Mail oder sofortiger Benachrichtigung, während Sie auf unserer Website warten. Stellen Sie ggf. weitere Anschlussfragen.
  • 100%ige Zufriedenheit garantiert
    Bewerten Sie die erhaltene Antwort.

Stellen Sie Ihre Frage an Corina Morasch.

Corina Morasch
Corina Morasch, Tierärztin
Kategorie: Hunde
Zufriedene Kunden: 17431
Erfahrung:  Zulassung Tierärztekammer Bayern, eigene Pferde- und Kleintierpraxis seit 2004
48487448
Geben Sie Ihre Frage in der Kategorie Hunde hier ein
Corina Morasch ist jetzt online.

Bei meiner Hündin wurde Eine knöcherne Veränderung am 6.LW

Kundenfrage

Bei meiner Hündin wurde
Eine knöcherne Veränderung am 6.LW Körper festgestellt.
CT soll gemacht werden um
Osteolytische Prozesse auszuschließen.
Was bedeutet das genau?
Wie sieht der weitere krankenverlauf aus?
Gepostet: vor 5 Monaten.
Kategorie: Hunde
Experte:  Corina Morasch hat geantwortet vor 5 Monaten.

Hallo,

zeigt sie Symptome wie lahmheiten,schwanenden Gang etc?Die Diagnose wurde laut Röntgenbefund gestellt?Köncherene veränderungen können sehr unterschiedlich sein,je nach genauer Diagnose richtet sich dann auch die Therapiemaßnahmen,dazu kann man erst nach dem CT_Befund eine genauere Prognose und Therapieplan erstellen.

Beste Grüße

Corina Morasch

Kunde: hat geantwortet vor 5 Monaten.
Sie hat am linken hinteren Lauf Probleme.sowie links vorne.Hat teilweise eine Art häschen gang. Wurde per röntgen festgestellt.
Kunde: hat geantwortet vor 5 Monaten.
Sie hat spondylosen.Ich möchte nicht das sie leidet.Auf was muss ich achten?
Welche Chance hat meine Maus?
Experte:  Corina Morasch hat geantwortet vor 5 Monaten.

Hallo,

eine CT-Untersuchung wäre sicher sinnvoll da man damit eine viel genauere Diagnose und dann damit auch Prognose stellen kann.Erhält sie im Moment Medikamente?Entzündungshemmende Mittel wie Cortison sind hier meist hilfreich und sinnvoll gegebenenfalls auch dauerhaft zu geben.Eventuell auch Schmerzmittel.Zudem durchblutungsfördernde Medikamente.Ferner Vitamin B zur Untersttüzung der Nervenfunktion.Homöopathisch kann man noch Rhus toxicodendron D6 sowie Hypericum D6 3xtgl je 8-10 Globuli geben,rezeptfrei in der Apotheke erhältlich Ferner ine Physiotherapeutische Therapie begleitend durchführen.Soalnge sie noch lebensfreude zeigt und sich auch noch bewegen kann und möchte würde ichzunächst die genannten Maßnahmen durchführen und Medikamente verabreichen und abwarten wie es sich damit entwickelt,dies läßt sich zum jetzige Zeitpunkt nicht vorhersagen,ic bitte um verständnis.Spricht sie gut auf die Medikamente etc an hat sie durchaus noch Chancen auf eine schöne Zeit mit Ihnen.Ich drücke die Daumen

Beste Grüße und alles Gute

Corina Morasch