So funktioniert JustAnswer:

  • Fragen Sie einen Experten
    Tausende Experten in über 200 Kategorien.
  • Erhalten Sie eine professionelle Antwort
    Per E-Mail oder sofortiger Benachrichtigung, während Sie auf unserer Website warten. Stellen Sie ggf. weitere Anschlussfragen.
  • 100%ige Zufriedenheit garantiert
    Bewerten Sie die erhaltene Antwort.

Stellen Sie Ihre Frage an Dr.M.Wörner-Lange.

Dr.M.Wörner-Lange
Dr.M.Wörner-Lange, Tierärztin,Dr.
Kategorie: Hunde
Zufriedene Kunden: 7852
Erfahrung:  eigene Tierarztpraxis ü. 20 Jahre u. Praxis für Verhaltenstherapie
57206590
Geben Sie Ihre Frage in der Kategorie Hunde hier ein
Dr.M.Wörner-Lange ist jetzt online.

Wässriger Speichelfluß

Diese Antwort wurde bewertet:

wässriger Speichelfluß

Hallo,

leider bricht ihr Text ab.

Wurde eine Röntegnaufnahme gemacht? Könnte sie eine Fremdkörper/z.B. Teil eines Spielzeuges gefressen haben?

Kunde: hat geantwortet vor 7 Monaten.
Sehr geehrte Frau Dr. Wörner-Lange,da hat wahrscheinlich etwas nicht funktioniert.
Ich schreibe es Ihnen einfach noch einmal:
Meine Hündin (9 Mon., Labrador, bis jetzt keine Läufigkeit) hatte am Montag 2x nach dem fressen erbrochen. Ich war beim TA und es wurde eine Gastritis diagnostiziert. Ich habe eine Flüssigkeit zum einnehmen erhalten und Tabletten gegen Übersäuerung. Seit Dienstag hat sie massiven Speichelfluß, der wie Wasser läuft ohne Stop. Die Decken auf denen sie liegt sind komplett durchnässt (als ob man große Mengen Wasser ausgeschüttet hat). Sie frisst (allerdings keine harten Sachen) und trinkt, hat Stuhl und Urinabgang in normaler Häufigkeit und Konsistenz. Sie schläft aktuell viel. Allerdings geht sie auch weiterhin gerne spazieren. Fremdkörper oder dergleichen kann ich ausschließen, da ich keinen Garten habe und der Hund somit permanent in Beobachtung ist (draussen). Pflanzen oder dergleichen hat sie auch nicht gefressen.
Im Maul selbst habe ich nichts entdeckt (keine Verletzung/ Zahnverletzung). Es sieht alles sehr gut aus. Auch riecht sie nicht aus dem Maul. Röntgenaufnahme wurde nicht gemacht, auch kein Blut abgenommen. Ich war gestern nochmal beim TA der aber pathologisch auch nichts festgestellt hat. Medikamente nimmt sie auch nicht mehr, da das Erbrechen nur ein Tag war. Entwurmung oder Zeckenmittel habe ich auch nicht verwendet. Können Sie mir noch einen Tipp geben? Irgendeine Vermutung?

Hallo,

ich vermute eine Entzündung im Maul/Zahnbereich- oder eine Cyste im Bereich der Unterzungen/Speicheldrüse als Auslöser des massiven Speichelflusses- ich würde dies unbedingt zeitnah untersuchen lassen. Das anfängliche Brechen muss damit nicht unbedingt im Zusammenhang stehen, kann allerdings auch eine Reaktion auf mögliche Beschwerden im Maulbereich beim Schlucken sein.

Auch eine Zahnproblem kann zu massivem Speicheln führen.

Dafür spricht, dass sie weiche Nahrung problemlos frisst-

ich würde deshalb auf jeden Fall die Maulhöhle nochmal bald gründlich untersuchen lassen und auch ein Röntgen /Ultraschall des Kiefer/Maulbereiches machen lassen- dann haben Sie schnell Klarheit und es kann gezielt behandelt werden.

Beste Grüße

Ich hoffe,ich konnte Ihnen mit meiner Antwort weiterhelfen und stehe über den Button"dem Experten antworten" gerne weiterhin zur Verfügung.

Falls keine Fragen mehr bestehen, würde ich michüber eine positive Bewertung, die Sie sehr schnell und einfach über die Bewertungssterne (3-5 Sterne)abgeben können, sehr freuen.

Bittebeachten Sie, dass eine Online-Beratung keine Untersuchung vor Ort durch IhrenTierarzt ersetzen kann.

Notdienstehaben immer Kliniken, die örtl. Polizei und Feuerwehr nennt Ihnen weitereNotdienstadressen in Ihrer Nähe- ebenso die ABs der Tierärzte.

Auchhier finden Sie Notdienste nach PLZ geordnet:

www.vetfinder.mobi

Dr.M.Wörner-Lange und weitere Experten für Hunde sind bereit, Ihnen zu helfen.