So funktioniert JustAnswer:

  • Fragen Sie einen Experten
    Tausende Experten in über 200 Kategorien.
  • Erhalten Sie eine professionelle Antwort
    Per E-Mail oder sofortiger Benachrichtigung, während Sie auf unserer Website warten. Stellen Sie ggf. weitere Anschlussfragen.
  • 100%ige Zufriedenheit garantiert
    Bewerten Sie die erhaltene Antwort.

Stellen Sie Ihre Frage an Dr.M.Wörner-Lange.

Dr.M.Wörner-Lange
Dr.M.Wörner-Lange, Tierärztin,Dr.
Kategorie: Hunde
Zufriedene Kunden: 7459
Erfahrung:  eigene Tierarztpraxis ü. 20 Jahre u. Praxis für Verhaltenstherapie
57206590
Geben Sie Ihre Frage in der Kategorie Hunde hier ein
Dr.M.Wörner-Lange ist jetzt online.

Mein Hund hatte vor kurzem eine Magen Darm Infektion und

Kundenfrage

mein Hund hatte vor kurzem eine Magen Darm Infektion und bekam Antibiotika und Magenschoner. Da war alles in Ordnung. Jetzt mag er nicht mehr so richtig fressen. Trinkt aber und seine Kekse und Leckerli mag er. Ich habe auch immer das Gefühl es tut ihm was weh. Aber er ekelt sich richtig vor Futter. Ausser wir waren Gassi dann mag er was. Fressen ist eh so ein Thema bei Ihm. Er kommt aus Ungarn. Stuhl ist normal. Sonst ist er auch gut drauf.

Gepostet: vor 8 Tagen.
Kategorie: Hunde
Experte:  Dr.M.Wörner-Lange hat geantwortet vor 8 Tagen.

Hallo,

ich würde unbedingt FUtter und Napf wechseln, denn oft verknüpft ein HUnd den Geruch und das Aussehen mit den Schmerzebn, die er hatte.

Sinnvoll wäre Futter für futtersensible HUnde- z.B. von Hills, Josera, Wolfsblut u.a.

Dazu würde ich täglich 1 Teelöffel Heilerde geben.

Da er nach dem Gassi frisst -und auch Lecker, denke ich nicht, dass es noch am Magen selbst liegt.

Beim Fressen nicht gut zureden, sondern den Raum verlassen-um so eher kehrt wieder für ihn Alltag ein.

Frisst er nicht, nach 10 Minuten weg nehmen und 2-3 mal täglich neu geben.

Leckerlis bitte nur ganz wenig, sonst wartet er erst Recht mit dem fressen.

Sie können das neue Futter auch anfangs gut aus der Hand geben- und wenn er es frisst, immer häufiger spielerisch in den Napf fallen lassen- dabei nicht mit ihm reden.

So lernt er schnell wieder Futter aus dem (neuen ) Napf zu fressen.

Beste Grüße

Ich hoffe,ich konnte Ihnen mit meiner Antwort weiterhelfen und stehe über den Button"dem Experten antworten" gerne weiterhin zur Verfügung.

Falls keine Fragen mehr bestehen, würde ich michüber eine positive Bewertung, die Sie sehr schnell und einfach über die Bewertungssterne (3-5 Sterne)abgeben können, sehr freuen.

Bittebeachten Sie, dass eine Online-Beratung keine Untersuchung vor Ort durch IhrenTierarzt ersetzen kann.

Experte:  Dr.M.Wörner-Lange hat geantwortet vor 7 Tagen.

Ich hoffe,ich konnte Ihnen mit meiner Antwort weiterhelfen und stehe über den Button"dem Experten antworten" gerne weiterhin zur Verfügung.

Falls keine Fragen mehr bestehen, würde ich michüber eine positive Bewertung, die Sie sehr schnell und einfach über die Bewertungssterne (3-5 Sterne)abgeben können, sehr freuen.

Bittebeachten Sie, dass eine Online-Beratung keine Untersuchung vor Ort durch IhrenTierarzt ersetzen kann.